Gähnen dient zur Kühlung des Gehirns

(Foto: Screenshot)
Wir müssen umdenken! Wer bislang geglaubt hat, dass wir nur gähnen, weil uns Sauerstoff fehlt oder weil wir müde sind, wird jetzt eines Besseren belehrt. Wiener Wissenschaftler haben nämlich festgestellt, dass wir dann gähnen, wenn uns zu warm ist. Gähnen ist demnach nur eine "Thermoregulierung". Gekühlt werden soll das Gehirn, damit es wieder auf normale Betriebstemperatur kommt.

Unbestritten bleibt aber die Tatsache, dass Gähnen ansteckend ist. Wenigsten DAS Wissen ist uns geblieben. Übrigens: Beim Schreiben dieser Zeilen, beim Nachdenken also, habe ich das zunehmende Bedürfnis gespürt zu gähnen. Also allein das Nachdenken über das Gähnen fördert das eigene Gähnen. Merken Sie das auch langsam?

Zum Nachlesen: http://www.salzburg.com/nachrichten/wissen/sn/arti...
8
Diesen Mitgliedern gefällt das:
16 Kommentare
59.178
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 07.05.2014 | 08:59  
66.922
Axel Haack aus Freilassing | 07.05.2014 | 09:03  
59.178
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 07.05.2014 | 09:05  
28.337
Elke Matschek aus Ebsdorfergrund | 07.05.2014 | 09:19  
66.922
Axel Haack aus Freilassing | 07.05.2014 | 09:36  
66.922
Axel Haack aus Freilassing | 07.05.2014 | 09:52  
6.375
K. R. aus Edertal | 07.05.2014 | 11:00  
66.922
Axel Haack aus Freilassing | 07.05.2014 | 12:08  
16.190
Lisa G. aus Wertingen | 07.05.2014 | 13:57  
29.550
Gabriele F.-Senger aus Langenhagen | 07.05.2014 | 14:40  
19.655
Wilhelm Kohlmeyer aus Hannover-Groß-Buchholz | 07.05.2014 | 17:47  
22.841
Karl-Heinz Töpfer aus Marburg | 07.05.2014 | 18:44  
6.375
K. R. aus Edertal | 07.05.2014 | 19:40  
66.922
Axel Haack aus Freilassing | 07.05.2014 | 19:50  
6.375
K. R. aus Edertal | 07.05.2014 | 19:56  
22.841
Karl-Heinz Töpfer aus Marburg | 09.05.2014 | 17:36  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.