Anzeige

Fundstück oder Kunststück?

Oder gar eine Falle?
Alles, was man findet, ist es ein "Fundstück". Wenn man ihm einen gewissen Wert beimisst, steckt man es ein, behält es oder bringt es zum Fundbüro, sofern man ein charakterstarker Mensch ist.

Neulich wurde mein Charakter auf die Probe gestellt. Ich sah eine rote Geldtasche in einem Kunstwerk liegen, allem Anschein nach das Geldtascherl einer Dame. Sollte ich es an mich nehmen und reinschauen? Vielleicht würde ich ja einen Hinweis auf die Besitzerin finden. Oder etwas Wertvolles ...

Ich ließ meine Finger davon. Vielleicht war es ja ein wesentliches Stück des Kunstwerks, also ein kleines "Kunststück". Seine Entfernung wäre ja ein "Kunstraub" gewesen. Ich und ein Räuber? Passt nicht zusammen!

Ich bin sicher, dass das Geldtascherl heute nicht mehr an dieser Stelle liegt. Vielleicht hat es ja jemand mitgenommen und den Fund seines Lebens gemacht. Oder aber den ersten Kunstraub seines Lebens begangen ...

In diesem Zusammenhang 2 Fragen:
1. Wo ist der Fundort?
2. Ist es ein Fund- oder ein Kunststück?

Kann natürlich auch eine "Falle" gewesen sein ...
0
9 Kommentare
70.802
Axel aus Salzburg aus Freilassing | 08.04.2011 | 08:48  
23.386
Karl-Heinz Töpfer aus Marburg | 08.04.2011 | 10:19  
70.802
Axel aus Salzburg aus Freilassing | 08.04.2011 | 10:42  
23.386
Karl-Heinz Töpfer aus Marburg | 08.04.2011 | 11:17  
70.802
Axel aus Salzburg aus Freilassing | 08.04.2011 | 11:29  
23.386
Karl-Heinz Töpfer aus Marburg | 08.04.2011 | 16:26  
50.328
Christl Fischer aus Friedberg | 08.04.2011 | 16:44  
32.911
Günther Eims aus Sehnde | 08.04.2011 | 20:50  
70.802
Axel aus Salzburg aus Freilassing | 08.04.2011 | 21:47  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.