Anzeige

Das Täschchen in der Tasche

(Foto: Screenshot)
Die Rede ist von dem kleinen Einstecktäschchen in einer Jeans. Die meisten Hosen dieser Art haben eins. Es befindet sich immer am Eingang zur rechten Hosentasche.

Ursprünglich war diese Stelle der Aufbewahrungsort für eine Taschenuhr, die man mit einem Kettchen an einer Gürtelschlaufe befestigte. Dann hatte man die Uhr schnell in der Hand, wenn man die Zeit wissen wollte. So war sie geschützt, auch gegen Verlust.

Da Taschenuhren heute höchst selten geworden sind, frage ich mich, warum ihr alter Platz an einer Jeans bis heute geblieben ist. Meiner Einschätzung nach ist dieses Täschchen einfach der fester Bestandteil einer Nietenhose, offen für allerlei kleine Gegenstände.

Was mich angeht, so nutze ich dieses Täschchen in der Tasche nur selten. Meist steckt eine Buskarte drin oder der Chip für einen Einkaufswagen. Kleingeld nicht, denn es dauert ewig, bis man es von dort wieder hervorgekramt hat. Wäre ich Raucher, würde dort auch ein Feuerzeug drin stecken.

Oft ist es auch ein Ärgernis, wenn man schnell mal die Hand in die Hosentasche stecken will und dann mit dem Daumen dort stecken bleibt. Doch entfernen will ich das Täschchen nicht, weil meine Jeans dann nicht mehr echt aussehen würde ...
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
9 Kommentare
18.283
Basti Σr aus Aystetten | 26.01.2016 | 10:04  
6.805
Rita Schwarze aus Erfurt | 26.01.2016 | 10:29  
3.767
Romi Romberg aus Berlin | 26.01.2016 | 10:41  
67.540
Axel Haack aus Freilassing | 26.01.2016 | 13:07  
15.946
Karl-Heinz Mücke aus Pattensen | 26.01.2016 | 15:19  
67.540
Axel Haack aus Freilassing | 26.01.2016 | 16:09  
22.929
Karl-Heinz Töpfer aus Marburg | 29.01.2016 | 02:22  
3.072
Arnim Wegner aus Langenhagen | 30.01.2016 | 12:00  
67.540
Axel Haack aus Freilassing | 30.01.2016 | 12:39  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.