Anzeige

65 Jahre 1. Modelleisenbahn-Club Salzburg

Wäre da nicht ein freundlicher Nachbar gewesen, der mich zu einer Modelleisenbahn-Ausstellung eingeladen hätte, wäre ich wahrscheinlich dort nicht hingegangen. Mein Interesse am Modelleisenbahn-Hobby ist nämlich nicht sonderlich entwickelt, weil es in meiner Kindheit zuerst nur eine Holzeisenbahn gegeben hat und dann später nur die einfache Acht einer richtigen Spielzeugeisenbahn.

Das Gedränge hoch zur Kasse in einem alten Stellwerk der ÖBB in Parsch ist schon groß, als wir uns die Treppe hoch bewegen. Zuerst ein Blick in die Club-Werkstatt, wo es sicherlich das ganz Jahr über viel zu basteln und zu reparieren gibt. Dann wieder hoch zum großen Schauraum im 2. Stock. Ich kann mir vorstellen, dass einem Modelleisenbahn-Liebhaber hier die Augen übergehen beim Anblick dieses Wunderwerks. Überall kommen Züge her, Schnellzüge und Güterzüge, halten kurz und fahren weiter, kreuzen ihren Weg mit LKWs, die sich bergauf quälen oder rasant bergab fahren. Alles läuft wie am Schnürchen, nichts passiert dank einer perfekt funktionierenden Computersteuerung.

Langsam komme ich voran. Immer wieder bilden sich im schmalen Gang um die Anlage herum kleine Zuschauergruppen, die über das staunen, was sich vor ihren neugierigen Augen auftut. Kinder werden hoch gehalten und Arme mit Fotoapparaten nach oben gestreckt, um freie Sicht zu bekommen. Alles begeistert, weil einfach alles da zu sein scheint, was das Herz eines Modelleisenbahn-Liebhabers höher schlagen lässt. Auch ich bin fasziniert und bleibe immer wieder stehen, um noch besser an lohnende Motive heran zu kommen. Dabei sind es nicht nur die vielen Züge, die leise an mir vorbei huschen, sondern auch die malerischen Landschaften, die alles so liebevoll einrahmen.

Ein lohnenswertes Ziel für alle, die sich für solch ein Hobby begeistern. Die Öffnungszeit ist aber nur begrenzt auf die Zeit zwischen dem 26. Dezember und dem 6. Januar jeden Jahres. Eine Festschrift zum 60jährigen Bestehen des 1. Modelleisenbahn-Clubs Salzburg liefert wertvolle Hintergrundinformationen und auch hübsche Bilder. Sehr beeindruckend ist auch die beeindruckende Club-Homepage unter http://www.smec.at. Sie ist professionell gemacht und liefert all das, worauf ich in meinem Beitrag verzichtet habe ...
2 6
3
2
3
1
3
1
2
2
2
1
1
1
1 3
3
3
1
3
1
3
1
4
2 1
1
3 3
5
2 4
2
4
1
2
1
1
0
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
13 Kommentare
49.711
Christl Fischer aus Friedberg | 06.01.2013 | 11:24  
12.726
Detlev Müller aus Burgdorf | 06.01.2013 | 12:12  
16.193
Lisa G. aus Wertingen | 06.01.2013 | 13:02  
22.757
Katja W. aus Langenhagen | 06.01.2013 | 17:45  
4.345
Horst Becker aus Wohratal | 06.01.2013 | 20:31  
68.858
Axel aus Salzburg aus Freilassing | 06.01.2013 | 20:37  
4.345
Horst Becker aus Wohratal | 06.01.2013 | 22:02  
16.378
Karl-Heinz Mücke aus Pattensen | 06.01.2013 | 22:34  
23.133
Karl-Heinz Töpfer aus Marburg | 07.01.2013 | 11:33  
68.858
Axel aus Salzburg aus Freilassing | 07.01.2013 | 11:43  
32.625
Gabriele F.-Senger aus Langenhagen | 07.01.2013 | 14:12  
68.858
Axel aus Salzburg aus Freilassing | 07.01.2013 | 14:57  
29.856
Heidrun Preiß aus Bad Arolsen | 05.02.2013 | 15:16  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.