Anzeige

"Entschieden umsteuern für Familie und Klimaschutz." Sehr gut besuchter Frühschoppen der ÖDP in St.Ulrich/Bollschweil.

Teresa Klein, stellvertretende Freiburger ÖDP-Kreisvorsitzende und Nummer 3 auf der baden-württembergischen Landesliste der ÖDP zur Bundestagswahl 2017
Bereits zum zweiten Mal konnte der ÖDP-Kreisverband Freiburg zu einem politischen Frühschoppen nach St. Ulrich ins Rössle einladen. Nachdem zuletzt der damalige baden-württembergische ÖDP-Landesvorsitzende Bernd Richter zu Gast war, konnte die stellvertretende ÖDP-Kreisvorsitzende Teresa Klein nun die Spitzenkandidatin der baden-württembergische ÖDP zur Bundestagswahl 2017, Verena Föttinger, begrüßen. Der Raum im Rössle war bis auf den letzten Platz gefüllt. "Entschieden umsteuern für Familie und Klimaschutz" -so lautet eine der zentarlen Forderungen von Verena Föttinger. Die Zeit ist reif für ein Erziehungsgehalt und damit für eine echte Wahlfreiheit zwischen Selbst- und Fremdbetreuung der eigenen Kinder. Derzeit wird politisch allein die Fremdbetreuung als sinnvolle gesellschaftliche Alternative propagiert und die Familie als Keimzelle des Staates weiterhin ins Abseits gestellt. Dies sei nicht mehr länger hinnehmbar. Dem konnte sich Teresa Klein, auf Platz 3 der baden-württembergischen Landesliste für den Bundestag kandidiert, nur anschließen. Zudem sei die Zeit reif für umweltschonendes Denken und Handeln auf politischer wie privater Ebene, ganz nach ihrem Politikmotto: Politik mit Kopf, Herz und Hand!
0
4 Kommentare
10.554
Hans-Joachim bartz aus Hattingen | 31.08.2017 | 21:24  
56.994
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 01.09.2017 | 04:44  
35
Stephan Heider aus Freiburg im Breisgau | 01.09.2017 | 09:03  
10.554
Hans-Joachim bartz aus Hattingen | 01.09.2017 | 10:01  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.