Anzeige

Leine-Heide-Radweg

Logo Leine-Heide-Radweg
Freden (Leine): Freden (L.) | Leine-Heide-Radweg



Streckenverlauf des Leine-Heide-Radweges


Sehenswertes in und um Freden (Leine)


Sehenswertes in und um Alfeld (Leine)





Eichsfeld Ι Göttinger Land Ι Region Northeim Ι Leinebergland Ι Region Hannover Ι Lüneburger Heide Ι Hamburg

Der Leine-Heide-Radweg verbindet über 406 km die abwechslungsreiche Mittelgebirgslandschaft des Leineberglandes mit der Lüneburger Heide und der Hansestadt Hamburg.

Die Route startet an den Leinequellen im thüringischen Eichsfeld und verläuft durch die leicht hügelige Flusslandschaft vorbei an attraktiven historischen Städten. Ob Göttingen mit seinem studentischen Flair, die alte Fachwerkstadt Northeim oder Einbeck, berühmt für seine Brautradition, überall am Wegesrand gibt es Interessantes zu erfahren und zu besichtigen.
Weiter nördlich schließt sich das landschaftlich reizvolle und waldreiche Leinebergland an. Bei Freden (Leine) ist die engste Stelle des Leinetals. Hier hat man vom Radweg einen herrlichen Blick auf die zahlreichen Klippen des Selters. Der Selter bietet herrliche Ausblicke ins Leinetal. Auch die Fachwerkstädte Alfeld (Leine) mit dem Weltkulturerbe "Fagus Werk" und Gronau (Leine) , die schön gelegen zwischen den sieben Bergen ruhen, liegen am Weg.
Ab der Landeshauptstadt Hannover, wo Maschsee und Herrenhäuser Gärten zum Verweilen einladen, folgt der Weg der Leine in das Umland des Steinhuder Meeres und weiter durch die von Wiesen, Wald und Mooren geprägte Flusslandschaft des Aller-Leine-Tals.

Von der Aller geht es durch die Lüneburger Heide nach Hamburg.

Weitere Informationen über den Streckenverlauf des Fernradweges
0
1 Kommentar
22.761
Katja W. aus Langenhagen | 18.12.2012 | 10:02  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.