Steven Pasewaldt mit vierter Teilnahme bei der Tour de Tirol

Steven Pasewaldt vom SV Friesen Frankleben in Tirol.
Braunsbedra: SV Friesen Frankleben |

Am ersten Oktoberwochenende trafen sich im österreichischen Söll am Wilden Kaisern wieder viele Läufer aus aller Welt um die 13. Tour de Tirol in Angriff zu nehmen.

Für den Lochauer Steven Pasewaldt, der zur Laufgruppe vom SV Friesen Frankleben gehört, war es der vierte Start beim wohl weltweit einzigartigen 3-Tages-Rennen über insgesamt 75 Kilometer und das überwinden von 3500 Höhenmetern.
Trotz leichter Beschwerden absolvierte Steven Pasewaldt alle drei Strecken und konnte sich gegenüber dem letzten Start 2015 sogar auf der längsten Strecke am zweiten Tagesabschnitt noch um 18 Minuten verbessern und auch die Gesamtzeit der 75 Kilometer von 10 Stunden, 41 Minuten und 56,4 Sekunden ist noch knapp 7 Minuten besser als 2015. Damit am Ziel in der Altersklasse 45 Platz 36.
Einzelergebnisse der Tagesabschnitte:

Freitag der 05.10.18: Söllner Zehner über 10 Kilometer-106 Höhenmeter-höchster Punkt 757 Meter. Zeit 00:54:49,6 (2015 im Vergleich 00:52:24,4).

Sonnabend der 06.10.18: Kaisermarathon Söll über 42,198 Kilometer-2345 Höhenmeter auf den Berg Hohe Salve-höchster Punkt 1829 Meter. Zeit: 06:06:09,2 (2015 im Vergleich 06:24:35,7).

Sonntag der 07.10.18: Pölven Trail über 23,4 Kilometer-1240 Höhenmeter-höchster Punk 1181 Meter. Zeit: 03:40:57,5 (2015 im Vergleich 03:31:42,2).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.