Anzeige

Eintracht Frankfurt: Verpflichtung von Nicklas Bendtner steht kurz bevor!

Wohin wechselt Nicklas Bendtner? (Foto: Rainer Sturm, pixelio.de)

Der Transfer-Poker um Nicklas Bendtner geht in die zweite Runde. Die zwei Hautpanwärter Eintracht Frankfurt und FC Málaga liefern sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Mit beiden Vereinen befindet sich der dänische Stürmer schon in Gesprächen. Für wen wird der 25-Jährige nächste Saison auflaufen Möglicherweise fällt die Entscheidung heute in Frankfurt.

Steht die Eintracht Frankfurt kurz vor der Verpflichtung von Nicklas Bendtner? Schon seit Längerem interessiert sich der Verein für den Stürmer, der bei Arsenal London noch bis 2014 einen Vertrag hat. Mit dem englischen Erstligisten sei Frankfurt sich schon lange über einen Transfer einig, die Entscheidung hängt also nur von dem Dänen selbst ab. Und der schwankt zwischen dem FC Málaga und der Eintracht. Zuletzt hieß es, dass der FC die Nase vorn habe, da Bendtner kürzlich nach Spanien reiste, um mit dem spanischen Erstligisten zu verhandeln und weil Málaga eher in der Lage ist, das Gehalt des 25-Jährigen zu stemmen.

Bendtner heute in Frankfurt

Jetzt heißt es aber, dass der Offensivspieler heute nach Frankfurt gereist ist, um weiter zu verhandeln und um sich laut der-sechzehner.de gleich über den Verein und sein Umfeld zu informieren. "Abschließende Gespräche" sollen heute stattfinden und die endgültige Entscheidung soll in den nächsten zwei Tagen fallen. Doch sollte sich die Eintracht überhaupt so sehr um den Dänen bemühen? Der Stürmer gilt nämlich als sehr arrogant und zickig und könnte Unruhe in das sonst so harmonische Team bringen. Außerdem ist es fraglich, ob Frankfurt Bendtner ein zufriedenstellendes Gehalt zahlen kann. Hinzu kommt, dass er sein letztes Tor im April 2012 geschossen hat. Viel zu lange war er als Stürmer nicht mehr erfolgreich. Ist die Verpflichtung von Nicklas Bendtner also überhaupt sinnvoll?

Update vom 11.07.2013: Frankfurt soll Nicklas Bendtner abgesagt haben. Anscheinend sind die vier Millionen Euro Jahresgehalt zu viel für den Verein, obwohl Arsenal angeboten hat, die Hälfte des Betrages zu übernehmen.

Hier gibt es weitere Transfergerüchte aus der Bundesliga.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.