Anzeige

EFC Wohrataler Adler unterstützte Eintracht Frankfurt auf dem Weg nach Europa

Frankfurt am Main: Commerzbank Arena, Mörfelder Landstraße 362 | Auch in diesem Jahr fuhr der Eintracht Frankfurt Fanclub Wohrataler Adler zum Saisonfinale in die Commerzbank Arena zum Heimspiel der Frankfurter Eintracht gegen den VfL Wolfsburg. Gegen 10 Uhr startete die Mission Europa am Treffpunkt in Halsdorf. Mit dem voll besetzten Bus ging es dann, nach einem kurzen Halt auf der Wetterau, ins sonnige Frankfurt. Dort wurde sich bei Bier, schönem Wetter und selbst gegrillten Würstchen auf das bevorstehende Spiel eingestimmt. Voller Hoffnung auf die Europapokalteilnahme gingen wir ins Stadion, wo schon alles für eine beeindruckende Choreographie in der Fankurve vorbereitet war. Die Euphorie und die erwartungsvolle Spannung war im gesamten Stadion zu spüren. Nach Anpfiff leider auch die Nervosität der eigenen Mannschaft. So kam es, dass der Traum von Europa bereits nach 19 Minuten zu platzen schien, als die Wolfsburger mit 2:0 in Führung gingen. Doch wer schon länger Eintracht-Fan ist, der weiß hier ist noch alles möglich und gerade nach dem Anschlusstreffer von Alex Meier in der 35 Minute, war allen klar, hier geht auch noch was. Die Eintracht kämpfte und erspielte sich Torchancen, doch der Ausgleich wollte einfach nicht fallen. Das Spiel näherte sich dem Ende; die Westkurve gab alles; plötzlich machte im Stadion die Nachricht der Leverkusener Führung in Hamburg die Runde. Die Eintracht wäre wieder auf Europaleague Kurs. Als die Leverkusener Führung auch auf dem Videowürfel angezeigt wurde, brach ein Sturm der Begeisterung im Stadion los. Als kurz danach auch noch das 2:2 fiel, kannte die Begeisterung keine Grenzen mehr. Die Eintracht war wieder zurück im internationalen Geschäft. Dies feierten wir mit der Mannschaft ausgiebig nach Spielende. Die ausgelassene Stimmung nahmen wir mit auf den Heimweg. Im Bus sangen und feierten wir bis zur Heiserkeit. Auch ein Mitfahrer, der zwischenzeitlich zum T – Shirtkauf ausgestiegen war und deshalb die Abfahrt verpasste, wurde beim nächsten Parkplatz mit Unterstützung eines freundlichen Gießener Autofahrers wieder eingesammelt. Gegen 20 Uhr erreichten wir vollzählig Halsdorf und eine unvergessliche Fahrt ging zu Ende.

Europa wir kommen – Europacup in diesem Jahr!



geschrieben von Hendrik Langer
1
1
1 1
0
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
1 Kommentar
4.661
Horst Becker aus Wohratal | 23.05.2013 | 23:40  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.