Anzeige

Bezirksverein Niederrad besucht Frankfurter Schützenkorps Oberforsthaus

Frankfurt am Main: Frankfurter Schützenkorps Oberforsthaus e.V. | Am gestrigen Freitag besuchte der Vorstand des Bezirksvereins Niederrad Werner Hardt mit seinen Vorstandskollegen Rolf Ohmeyer und Karl Jürgen Heyer auf Einladung von Präsident Peter Dick das Frankfurter Schützenkorps Oberforsthaus e.V. Der Grund für diese Einladung ins Schützenhaus war die versprochene Präsentation des von der großzügigen Spende des Bezirksvereins gekauften Lichtgewehres. Diese Investition macht es möglich, Kinder unter 12 Jahren, die laut Gesetz noch nicht mit den Luftdruckwaffen des Vereins trainieren dürfen, auf völlig ungefährliche Art und Weise und behutsam an den Schießsport heran zu führen.
Werner Hardt und seine Kollegen zeigten sich überraschend interessiert, sind sie doch mit dem Schießen als Präzisionssport noch nicht in Berührung gekommen. Nach einer lockeren Gesprächsrunde mit Begutachtung des neuen Sportgerätes und einem kleinen Imbiss kamen die Gäste nicht um die obligatorische Übungsrunde mit den 'richtigen' Luftdruckwaffen herum. Es zeigte sich, dass auch in gestandenen Männern noch viel Spielraum für jugendlichen Spaß und Leistungsvergleich vorhanden ist. Die Vertreter beider Vereine unter Mitwirkung von FSK-Pressereferent Hans-Dieter Röhre verabredeten für die Zukunft eine engere Zusammenarbeit zum beiderseitigen Nutzen und den für den Stadtteil. hdr
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.