Anzeige

2 Wettkämpfe und eine Achterbahnfahrt in 3 Tagen

Frankfurt am Main: Frankfurter Schützenkorps Oberforsthaus e.V. | Nach der Berg- und Talfahrt der ersten 3 Wettkämpfe war das Zittern bei Schützen und Fans noch nicht zu Ende.Am 19.11.2017 mussten die Oberforsthäusler beim Tabellenführer in Elz bei Limburg antreten.
Die jeweilsgesetzten 4 Schützen traten gegeneinander an, wobei nur Larissa Lepore ihren Gegner Andreas Eckert mit 384:381 besiegen konnte. Ihre 3 Mitstreiter/innen unterlagen ihren Gegnern, sodass mit dem Punktestand der
persönlichen Punkte das Schützenkorps Oberforsthaus bereits hoffnungslos zurücklag. Hinzu kam noch die
verlorene Mannschaftswertung mit 1521:1537 Ringen und 0:1 Punkten. Trotz der damit erfolgten 1:4
Niederlage und der 0:2 Kampfwertung schlugen sich die Damen und Herren des Frankfurter Schützenkorps
Oberforsthaus e.V. beachtlich.
Neben Larissa Lepore mit 384 Ringen schossen Anna Magau 383, FlorianStratmann 380 und Michael Gennrich 374 Ringe. Mit bis dahin 4:4 Punkten in der Tabelle der Oberliga Hessen-Süd belegte das Schützenkorps Rang 4.


Am Dienstag dem 21. November nun erwartete die 1. Mannschaft desSchützenkorps' den Tabellenletzten SVF Eberstadt im Schützenhaus am  Oberforsthaus.
Dieser 5. und letzte Wettkampf der Vorrunde gestaltete sich wie  erhofft und erwartet erfolgreich. Souverän mit 1537 zu 1514 Gesamtringzahl und  klaren 4:1 Punkten konnte sich die Mannschaft mit den 2 Siegpunkten auf den  vorerst 3. Rang zurückkämpfen.
Anna Magai mit 387 Ringen und Florian Stratmann mit nicht weniger guten 386  Ringen sowie Michael Gennrich in alter Stärke mit 383 Ringen und Mara Muthesius  mit ihrem schönen Ergebnis von 381 Ringen machten mit dieser geschlossenen  Mannschaftsleistung den Erfolg komplett. hdr
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.