Anzeige

Top 5 Trends im Finanzbereich im Jahr 2018

   

Derzeit befindet sich die Finanzbranche in einer Umbruchphase. Aufgrund der immer weiter fortschreitenden Digitalisierung tauchen immer mehr Wettbewerber mit neu formierten Geschäftsmodellen auf. Deshalb ist es gerade im Bereich der Finanzen 2018 für die etablierten Marktteilnehmer erforderlich, sich verstärkt mit innovativen Technologien sowie mit den neuen digitalen Möglichkeiten sich auseinanderzusetzen.

Blockchain

Überall in den Medien wird bereits über Blockchain gesprochen. Bei Blockchain handelt es sich um die Technologie, welche den Bitcoin sowie weitere Kryptowährungen herstellt. Gerade wegen dem außergewöhnlichen Aufstieg dieser Kryptowährungen wird die Technologie, die hinter dieser Entwicklung steckt, auch für den Bereich der Finanzen und der kompletten Finanzwelt immer interessanter. Derzeit werden Blockchain-Netzwerke entwickelt, die den Umgang mit Kryptowährungen verbessern sollen. Solche Verbindungen werden auch die Geschwindigkeit der Vertragsabschlüsse sowie die Transparenz wesentlich erhöhen. Die Blockchain kann beispielsweise als Datenbank eingesetzt werden, um damit Sicherheiten zu verwalten. Damit kann man auch Eigentumsrechte zwischen Sender und Empfänger schnell transportieren und Vieles mehr. Es gibt bereits bei einigen großen Firmen im Bereich der Finanzen die entsprechenden Pilot-Projekte dazu, um herauszufinden, wie diese Technologie in das eigene System eingebaut werden kann. Dahinter steckt ein riesiges Potential.

API-Schnittstellen

Im Jahr 2018 werden offene Schnittstellen erheblich an Bedeutung dazu gewinnen.

Zu einem durch die sog. PSD2-Verodrung, die es erforderlich macht, dass auch Partner von externer Seite auf ein Banksystem die Möglichkeit des Zugriffs haben. Um das vernünftig zu gestalten, dies APIs erforderlich.

Auf der anderen Seite wollen eine Vielzahl von Bankanbietern "Instand Payment" anbieten. Dabei müssen diese Anbieter dann dafür sorgen, dass das Geld in einem Zeitraum von wenigen Sekunden auf dem Konto des Empfängers erscheint. Deshalb sind solche Zahlungsprozesse auch aus Wettbewerbsgründen enorm wichtig. Denn sonst besteht die Gefahr, das dann branchenfremde Firmen, wie Google, Apple, Facebook oder Amazon, selbst solche Lösungen im Bereich der Finanzenanbieten und dadurch ein Verlust der Kundschaft droht.

Hier sind dann auch mit diesen branchenfremden Firmen Kooperationen denkbar. Wenn dann zum Beispiel Amazon oder Facebook die Zahlung zwar anbietet, aber die Abwicklung dann über das Bankensystem erfolgt. Auf alle Fälle wird hier, egal, wie es kommen wird, API-Schnittstellen benötigt.

Maschinelles Lernen

Das generelle Verhalten der Kunden wird aktuell von den besten Big-Data-Experten erforscht. Dazu gehören auch deren Reaktionen und Erwartungen in Bezug auf Produkte, Webseiten oder Apps. Somit wird die gesamte Kundschaft eines Anbieters dann komplett durchforscht und durchleuchtet.

Diese Ergebnisse fließen dann in sog. Big-Data-Tools, welche dann nicht nur die Bedürfnisse der Kunden einschätzen können, sondern dann auch diese Bedürfnisse dann voraussagen können. Solche Tools können dann, wenn sie installiert sind, in Eigenregie mit jeder weiteren Benutzung dazu lernen, um dadurch dann die Bedürfnisse der Kunden und deren Probleme immer genaue und präziser vorauszusagen.

Hier entsteht für die komplette Werbewirtschaft und die Firmen, die Produkte herstellen, ein riesiges Potential, nach deren Ergebnisse in weiterer Zukunft dann diese ihre komplette Produktstrategie und Verhaltensweise auf dem Markt ausrichten werden. Dies gilt auch für Firmen, die im Bereich der Finanzen aktiv sind. Auch für solche Marktteilnehmer wird sich hier ein riesiges Potential erschließen.

Cybersicherheit

Die Daten der Wirtschaft und somit auch der Unternehmen im Bereich der Finanzen, ist das neue Gold, welches jeder haben möchte. Das, was jedoch für die geschäftlichen Belange von Bedeutung ist, ist gleichermaßen auch für die Kriminalität von größtem Interesse. Dabei haben Hacker in der Vergangenheit immer wieder Wege gefunden, um an solche Daten zu kommen und dies wird auch in Zukunft erfolgen.

Gerade die Unternehmen im Bereich der Finanzen haben hier bisher nur sehr eingeschränkt präventive Maßnahmen durchgeführt. Das wird sich bereits 2018 und in den darauffolgenden Jahren erheblich ändern müssen, um die Datensicherheit der Kundendaten zu jeder Zeit auch zu gewährleisten.. Hier werden dann solche Themen, wie biometrische Authentifizierung in Kombination mit Encryption oder OTPS (also Einmalpasswörter) sehr interessant werden.

Auch hier werden dann selbstlernende Systeme (siehe maschinelles Lernen) dann in der Lage sein, mit Hilfe der Datenanalyse bei millionenfachen Vorgängen verdächtige und wiederkehrende Verhaltensmuster aufzudecken. Hier gehört zum Beispiel dazu, dass das System dann entdeckt, ob ein Hacker mehrere Male auf die gleiche oder ähnliche Weise versucht, ein bestimmtes System im Bereich der Finanzen zu knacken. Auch werden wir Systeme in Zukunft erleben, die in der Lage sind, im Vorfeld bereit eventuelle Bedrohungen zu erkennen, bevor dann ein Schaden - oder Sicherheitsfall eintritt.

Automatisierte Personalisierung

Gerade in der Kundengewinnung und der Erhaltung spielt die Personalisierung eine wichtige Rolle. Zusätzlich wollen die Unternehmen im Bereich der Finanzen (hauptsächlich die Banken) die bereits im Markt befindlichen Apps in Bezug auf ihre tatsächliche Benutzung anpassen und überarbeiten, um somit weg von einer derzeit vorhandenen klassischen Banking App zu kommen, um dadurch noch besser auf das Nutzungsverhalten der Kunden einzugehen. Zusätzlich sollen verstärkt auch die Präferenzen der einzelnen Kunden durch neue Systeme herausgefiltert werden, um dadurch vorausgefüllte Informationen zu erstellen.

Sinn und Zweck dieser Maßnahmen soll sein, durch eine verstärkte automatisierte Personalisierung eine höhere und verbesserte Kundenbindung zu erreichen.

Fazit

Die Veränderungen im digitalen Bereich schreiten 2018 und in den darauffolgenden Jahren sehr schnell voran. Deshalb ist es, um überhaupt im Markt weiter erfolgreich bleiben zu können, es für die Unternehmen im Bereich der Finanzen von besonderer Bedeutung, hier entsprechende Maßnahmen einzuleiten.

Über den Author:

Krypto Vergleich ist ein Vergleichs- und Bewertungsportal für Finanzen, Bitcoin sowie Kryptowährungen. Bei uns finden Sie aktuelle Vergleiche zu Bitcoins sowie Altcoins, sowie Anleitungen, wie Sie Ihre Gewinne auf dem Krypto Markt maximieren – egal mit welchen Vorkenntnissen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.