Anzeige

Der Hambacher Tagebau wird Wutpunkt der Woche

Der Tagebau Hambach, die größte Braunkohleabbauanlage der Bundesrepublik. Auf einer weit über 3000 Hektar großen Fläche werden täglich hunderte Tonnen Braunkohle gefördert und im Anschluss in Kraftwerken zu Strom verfeuert. Oft sind Anwohner gezwungen umzusiedeln. Das bedeutet, dass sie und ihre Häuser dem Tagebau weichen müssen. Außerdem schadet der erhöhte Feinstaubgehalt in der Luft die Gesundheit der Anwohner. Aktuell ist eine Süderweiterung des Abbaufeldes geplant.

Die Beschwerdeplattform wutpunkte.de ermöglicht es Menschen, Misstände jeglicher Art auf einer Karte zu markieren und mit anderen zu teilen. Dies war auch beim Hambacher Tagebau der Fall. Gleich mehrere wutpunkte wurden auf der Anlage markiert. Wutpunkte reagierte und machte das Thema zum Wutpunkt der Woche.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.