Anzeige

Eurovision Songcontest 2012: Irland tritt erneut mit Jedward an

Für Teilnehmerland Irland treten beim Eurovision Songcontest 2012 erneut die Brüder Jedward mit dem Song „Waterline“ an. Irland bekommt wohl nicht genug von den lebenslustigen Zwillingen. Die beiden sollen an die alten ESC-Erfolge Irlands anknüpfen.

Führen sie ihr Land zu altem Glanz?

Irland war lange Zeit eines der erfolgreichsten Länder in der Eurovision Songcontest Geschichte. Zwischen 1970 und 1996 gewann das Land sieben Mal. 1992, 1993 und 1994 sogar drei Mal hintereinander. Doch in den letzten Jahren flaute die Erfolgsgeschichte immer mehr ab. 2011 sollten Jedward mit ihrer lustigen und aufgeweckten Nummer „Lipstick“ das Land wieder zu altem Ruhm führen. Sie galten auch lange als Favoriten, wurden am Ende aber nur Achte. 2012 gewannen sie erneut den Vorentscheid und dürfen für Irland nach Baku fahren.

Wer sind eigentlich Jedward?

Die Zwillinge John Paul Henry Richard Grimes und Edward Peter Anthony Kevin Patrick Grimes wurden am 16. Oktober 1991 in Dublin, Irland, geboren. Im Jahr 2009 wurden sie durch Teilnahme an der britischen Castingshow „The X-Factor“ bekannt. Dort schafften sie es nur unter die letzten Sechs. 2010 wurden sie von Sony unter Vertrag genommen. Ihre Version von „Ice Ice Baby“ landete auf Platz 1 in Irland und Platz 2 in Großbritannien.

Der Titel “Waterline“ der irischen Zwillinge

Jedward werden mit dem Song „Waterline“ beim ESC 2012 antreten. Der Titel stammt aus der Feder von Lars Jensen und Martin Larsson, wie ihr Vorjahreshit „Lipstick“. Auch dieses Jahr werden sie wieder auf schrille Kostüme, eine Wahnsinnsbühnenperformance und verrückte Frisuren setzten. Wir sind gespannt, wie sie sich dieses Jahr schlagen werden. Weitere Informationen zum ESC und Jedward finden Sie unter eurovision.de.



Weitere interessante Artikel zum Eurovision Songcontest 2012:

Maya Sar – Sind aller guten Dinge drei beim ESC?
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.