Anzeige

Eurovision Song Contest 2012 – Roman Lob vertritt Deutschland: Wie stehen seine Chancen in Baku?

Der Weg Roman Lob begann bei „Deutschland sucht den Superstar“. Jetzt ist er „Unser Star für Baku“. Roman Lob vertritt Deutschland beim Eurovision Song Contest 2012 mit “Standing Still“. Auf der Bühne in Azerbaijan muss der Newcomer am 26. Mai vor Europas Zuschauern bestehen. Dabei ist ihm einiges zuzutrauen.

Von „Deutschland sucht den Superstar“ zum Eurovision Song Contest 2012
Laut eurovision.de kommt Roman Lob aus einer musikalischen Familie. 1990 wurde er in Düsseldorf geboren und wuchs in Neustadt (Wied) in Rheinland-Pfalz auf. Er fing im Kindergartenchor an zu singen und lernte bald Klavier und Schlagzeug zu spielen. In seiner ersten Band „Painful Poison“ saß er mit 15 Jahren am Schlagzeug. Danach spielte und sang er in verschiedenen Metal- und Alternative-Rock-Bands, bis er sich 2007 für die 4. Staffel „Deutschland sucht den Superstar“ bewarb.

Bei der RTL-Castingshow schaffte es Roman Lob unter die Top 20. Er hatte sich damals schnell eine Fanbasis ersungen, musste jedoch wegen einer Kehlkopfentzündung vorzeitig aussteigen. Dieter Bohlen gab ihm ein Freiticket erhält, um im nächsten Jahr wieder bei DSDS teilnehmen zu dürfen.

Doch Roman Lob hatte andere Pläne und bewarb sich unter dem Namen „G12 P" (Germany 12 Points) bei "Unser Star für Baku". Als der Sänger in der ersten Sendung von „Unser Star für Baku“ den Song „After Tonight“ von Justin Nozuka sang, war bereits klar, dass man es hier mit einem großen Talent zu tun hatte. Es folgten sieben weitere Sendungen des des Vorentscheids, bei denen sich der Düsseldorfer am Ende im Finale gegen Konkurrentin Ornella de Santis durchsetzte.



Roman Lobs Chancen beim ESC 2012
Roman Lob ist „Unser Star für Baku“. Die nächste Hürde ist es europäischer Star zu werden. Eine sanfte Stimme und ein gutes charmantes Aussehen können ihm dabei helfen. Dem bescheidenen gelernten Industriemechaniker fehlt die jahrelange internationale Erfahrung, die so manche andere Interpreten aufweisen. Jedoch hat Roman Lob gute Chancen auf eine Top 10 Platzierung. Denn Jurypräsident Thomas D. hatte sich entschieden, Stefan Raabs Erfolgsmodell einer Castingshow, das den letzten deutschen ESC-Sieg der jungen und unbekümmert auftretenden Lena Meyer Landrut hervorbrachte, in abgewandelter Form fortzusetzen.

Der Titel „Standing Still“ ist Produkt des internationalen Star-Pianisten und Sänger Jamie Cullum sowie Steve Robson und Wayne Hector, auf die unzählige internationale Erfolgshits zurückgehen. Im Finale des Eurovision Song Contests am 26. Mai geht Roman Lob mit Starnummer 20, einer sehr guten Ausgangsposition, ins Rennen. Auch wenn die Konkurrenz nicht schlafen wird, hat „Unser Star für Baku“ Potential und realistische Chancen, das ein oder andere Mal an diesem Abend „Germany 12 points!“ hören zu dürfen.

Weitere interessante Artikel zum Eurovision Songcontest 2012:

Maya Sar – Sind aller guten Dinge drei beim ESC?

Dieser Beitrag wurde als Themen-Impuls von Daniel Männlein vom myheimat-Onlineteam verfasst.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.