Anzeige

ESC 2020: Samanta Tīna vertritt Lettland

Samanta Tīna fährt zum ESC 2020. (Foto: Foto von Soonios Pro von Pexels)

Acht Versuche in zwei Ländern brauchte es für sie, um endlich beim ESC mitmachen zu können. In diesem Jahr brachte das Zuschauervoting ihr Glück. So darf die Sängerin mit "Still Breathing" ihr Heimatland vertreten.

In Sachen ESC-Vorentscheide kann Samanta Tīna kaum jemand etwas vormachen. Immerhin war das in diesem Jahr ihr sechster Anlauf in ihr Heimat Lettland, wobei sie es auch zwei Mal in Litauen versuchte. Aber ihre Ausdauer zahlte sich aus und so hat sie nun endlich ihr heiß ersehntes Ticket nach Rotterdam.

Frauenpower

Samanta Poļakova stammt aus der lettischen Kleinstadt Tukums. Allerdings ist die Musikerin auch im Nachbarland Litauen durch ihre Teilnahme an "The Voice Lithuania" bekannt. Sie selbst beschreibt ihre Stimme als eine Gabe Gottes, die sie mit der Welt teilen muss. Die 30-jährige komponierte ihren ESC-Song "Still Breathing" selbst. Er handelt von selbstbewusste Frauen, die über ihr eigenes Schicksal bestimmen wollen. Der Text stammt von Aminata Savadogo, die ihres Zeichens an den letzten beiden Finaleinzügen Lettlands in den Jahren 2015 und 2016 beteiligt war. Denn die vergangenen Jahre lief es für das baltische Land nicht sonderlich gut beim ESC. Seit 2016 gelang keine Teilnahme mehr am Finale. Aber Samanta Tīna hat es in der Hand diese Durststrecke am 14.05 durch eine erfolgreiche Halbfinalteilnahme zu beenden.


Dieser Inhalt wird von Youtube eingebettet. Sobald Sie den Inhalt laden, werden Daten zwischen Ihrem Browser und Youtube ausgetauscht. Dabei gelten die Datenschutzbestimmungen von Youtube.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.