Anzeige

ESC 2020: Jeangu Macrooy tritt für die Niederlande an

Jeangu Macrooy fährt zum ESC 2020. (Foto: Photo by Dominika Roseclay from Pexels)

Als er vor sechs Jahren in die Niederlande übersiedelte, hatte er sicher nicht von einer ESC-Teilnahme zu träumen gewagt. Doch jetzt darf der Sänger seine neue Heimat genau dort vertreten. Sein Lied heißt passender Weise "Grow".

Nachdem Jeangu Macrooy schon seit Januar als ESC-Kandidat der Niederlande feststeht, wurde jetzt endlich sein Titel vorgestellt. Dessen Text hat der 26-Jährige selbst geschrieben, weshalb es eine sehr emotionale Nummer ist. Immerhin gelang den Niederländer mit solch einem Song auch im letzten Jahr der Sieg.

Aus Suriname auf die große Bühne

Macrooy wird in Paramaribo geboren und fängt bereits mit 13 Jahren an Gitarre zu spielen. Später entscheidet er sich für ein Studium in den Niederlanden, wo er seitdem lebt. Auch seine Homosexualität bewegt ihn zu diesem Schritt. Es zahlt sich aus: In dem europäischen Land wird er häufig zu Auftritten in Fernsehshows und auf Festivals eingeladen. Diesen Prozess der Erwachsenwerdens verarbeitet der Musiker auch in "Grow". Es geht darum, irgendwann einzusehen, dass es keinen einfachen Weg zum Glück gibt. Der 26-jährige hofft, dass sich die Zuschauer des ESC darin wiedererkennen können. Denn Musik soll vor allem eins: Verbinden. Die Niederlande zählt zu einem der erfolgreichsten ESC-Teilnehmer mit fünf Gewinnern. Außerdem sind sie dieses Jahr der Titelverteidiger und könnten sich mit zwei aufeinander folgenden Siegen in einen sehr exklusiven Kreis einreihen.


Dieser Inhalt wird von Youtube eingebettet. Sobald Sie den Inhalt laden, werden Daten zwischen Ihrem Browser und Youtube ausgetauscht. Dabei gelten die Datenschutzbestimmungen von Youtube.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.