Anzeige

Dschungelcamp 2012: Der Rückblick!

Schon ist es wieder vorbei mit dem „Dschungelcamp 2012“. Es gab viele Tränen und Streit, aber auch viel Liebe und Umarmungen im Dschungelcamp. Doch es fing alles so schön an. Alle verstanden sich super, der Magier, der Rocker, das Nacktmodel, eine Moderatorin, Momo, ein Ex-Girlie, ein Fußballer, ein Casting-Kandidat, eine Make-Up-Girl, ein einsamer Sohn und die Königin des Trash-TVs.

Aber das war schnell vorbei, denn die Masken fielen. Daniel Lopes heulte sich die Seele aus dem Leib wegen seiner angeblichen Obdachlosigkeit und seinem kleinen Sohn, den er schon ewig nicht gesehen hätte. Martin Kesici war eigentlich sehr ruhig und fiel erst mit seine Blähungen und unkontrollierten Harndrang auf. Er verließ das Dschungelcamp freiwillig, wie er gestern Abend auf RTL sagte, wegen seiner neuen Herzdame. Ramona Leiß war dieses Jahr die Dschungel-Zicke. Mit ihrem Sauberkeitsfimmel schoss sie sich schnell ins Aus.
„Das Ailton“ beäugte gerne Micaela Schäfers Busen und mit seinem Sprachwitz „Rufi nix an für Ailton!“ wählten ihn die Zuschauer wieder aus dem Camp.

Apropos Micaela Schäfer, in der Dschungelcamp-Zeit konnten wir jeden Zentimeter ihres Körpers begutachten. Ansonsten hielt sie sich eher im Hintergrund und war sehr ruhig. Jazzy war der Mix aus Deutsch und Englisch mit ihren Sprüchen: „Fucking Hell! Don´t touch me!“ oder „Mir war völlig klar, was diese Sendung bedeutet. Aber dass ich mich hier mit Vollidioten abgeben muss, das war mir nicht bewusst!“. Radost Bokel war auch ziemlich ruhig, wenn da nicht ihr Ex gewesen wäre, der ein Video von ihr online gestellt hätte, wo sie im Bett zu sehen ist. Damit sie ihr Privatleben in Ordnung bringen konnte wählten sie die Zuschauer raus. Vincent Raven entpuppte sich als Choleriker auf Nikotinentzg. Dann nach 1,5 Wochen flehte er seine Fans an nicht mehr für ihn an zu rufen.

Und dann konnten wir uns zwischen dem unehelichen Sohn von Uwe Ochsenknecht, Rocco Stark, Kim Gloss, die ohne eine Tonne Make-Up richtig gut aussehen kann und der Trash-Queen Brigitte Nielsen entscheiden. Brigitte hatte schon jeden Mist mit gemacht und man konnte es sich sogar fast denken, dass Brigitte Nielsen die Dschungelkönigin 2012 wird. Und vielleicht lässt sich RTL für das nächste Jahr ein paar neue Dschungelprüfungen einfallen, denn das sind doch jedes Jahr die gleichen oder findet ihr nicht?
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.