Anzeige

Dakota Johnson: Sie packt aus! So anstrengend war die Arbeit mit Jamie Dornan

Dakota Johnson musste sich auf zwei Filme konzentrieren (Foto: JHMH/FAMOUS)

Die Dreharbeiten mit Jamie Dornan waren für Dakota Johnson nicht gerade einfach. Ganz im Gegenteil! Die Schauspielerin hat nun die Wahrheit ausgepackt und verraten, wie anstrengend die Zeit war.

“50 Shades of Grey” führte erst dazu, dass die Tochter von Melanie Griffith international durchstartete. Vorher war Dakota Johnson noch kein großer Name in Hollywood. Doch die Romanverfilmung mit Jamie Dornan änderte das! Jetzt ist Johnson ein ziemlich großer Hollywoodstar und läuft in Venedig, bei den Oscars oder den Golden Globes über den roten Teppich. In der Reihe spielt die Schauspielerin Ana Steel, die dem reichen Christian Grey verfällt. Aber wusstet ihr, dass gerade der letzte Teil also “50 Shades Freed” ziemlich anstrengend für Johnson war?

Dakota Johnson erzählt die Wahrheit

Der dritte Teil der “Shades of Grey”-Reihe mit Jamie Dornan war für Dakota Johnson kein Kinderspiel. Körperlich war es für sie sogar extrem anstrengend! Aber das lag nicht an Jamie, sondern an einem anderen Film. Während sie noch mit Jamie drehte, musste Dakota sich gleichzeitig auf den Film “Suspiria” vorbereiten. In diesem spielt sie eine Tänzerin, was bedeutet, dass sie neben den Dreharbeiten noch für ihre andere Rolle hart trainieren musste. Die Monate waren also kein Spaziergang! Ende des Jahres können wir aber sehen, ob sich der Aufwand gelohnt hat, denn dann kommt sie wieder ins Kino. Mal sehen, ob die weiteren Filme an die alten Erfolge anknüpfen können.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.