Anzeige

Blur und Gorillaz Gründer Damon Albran und seine Oper "Dr Dee"

Bekannt wurde Damon Albarn mit der Band Blur sowie dem Bandprojekt Gorillaz. Songs wie „Song 2“ oder „Clint Eastwood“ blieben seiner Zeit im Ohr und sind zeitlos. „Dr Dee“ ist das neueste musikalische Projekt, dem sich der britische Popstar gewidmet hat. Was hat es damit auf sich?

Über die Vergangenheit singen, um etwas über die Gegenwart auszusagen. Das möchte Damon Albarn laut sueddeutsche.de. Nun widmete er sich der historischen Kunstform Oper. „Dr Dee“ soll mit Ernsthaftigkeit und musikalischem Genie an die Erfolge der bisherigen Projekte des 44-Jährigen anknüpfen. Er war Singer und Songwriter der britischen Band Blur, dann war er Gründer der Band Gorillaz. Dabei handelte es sich um eine Comic-Band, bei der nur gezeichnete Figuren auftraten und sangen. Diverse weitere Projekte und Gerüchte um eine Zusammenarbeit mit Noel Gallagher kamen hinzu, bevor er zusammen mit dem Bassisten der Red Hot Chili Peppers Flea das neue Album „Rocket Juice and the Moon“ veröffentlichte.

Wer ist "Dr Dee"?
Neben Fimmusik und weiteren Projekten widmete sich Albarn nun der Oper. Bei „Dr Dee“ handelt es sich um einen englischen Mathematiker, der im 16. Jahrhundert Königin Elizabeth I. beriet. Sein wissenschaftliches Ziel war es, mit Engeln zu kommunizieren. In der Oper, in der zu Episoden aus dem Leben des toten Mathematikers kommentierender Gesang aufgeführt wird, gibt es keine Handlung. Glaube und Astronomie stehen im Mittelpunkt der Episoden. Musikalisch wird eine Mischung aus Pop, Klassik und afrikanischen Klängen geboten. Kritiker sehen die Leistung des Komponisten, nicht als eine überragende. Jedoch spielt und singt Damon Albarn auch selbst, was dem Stück Qualität verleiht. Dabei klingt ein Hauch Blur durch und es scheint als könne „Dr Dee“ dem kulturellen Anspruch gerecht werden. Wer die Oper selbst live erleben will, der kann einige Auftritte in England im Juni sehen. Dabei ließe sich eine Reise auf den Spuren des britischen Stars mit dem Besuch des Blur-Konzerts im Londoner Hayde Park abrunden.

Der Song “Marvelous Dream” aus der neuen Oper des Brit-Pop-Stars
0
1 Kommentar
bill
bill | 06.06.2012 | 15:46  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.