Anzeige

Neue Anpflanzungen am Rinderstall

Rund um den Weidestall im Goldbachtal haben Mitglieder der NABU/Naturschutzjugend zahlreiche Hainbuchen, Haselnusssträucher, Weiden, Birken und Eschen gepflanzt. Sie waren in den vergangenen Jahren in den Frankenberger Burgberggärten gekeimt und wurden dort ausgegraben. Sie sollen den Stall und den Strohballen-Lagerplatz eingrünen und in die Landschaft einfügen. Weitere beerentragende Sträucher wie Weißdorn und Hundsrose sollen noch folgen. Auch zwei Ahornbäume sollen noch gepflanzt werden. Die Flächen waren zuvor von der Weidefläche ausgezäunt worden. 
Beim Pflanzen schauten die Kühe und Kälber der Rasse Rotes Höhenvieh interessiert zu. 
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.