Anzeige

Eisvogelbrutwand wieder freigestellt

Sieben Aktive der NABU/Naturschutzjugend Frankenberg haben bei kalten und sonnigen Winterwetter an einem windgeschützten Standort eine ehemalige Eisvogelbrutwand nahe der Eder von Bewuchs freigestellt. In dem Sandbruch kamen früher auch die Pillenwespen vor. Während wir mit Sägen und Astscheren die Weiden und verschiedene Heckensträucher vor der Sandwand entfernten und auch eine Einflugschneise in Richtung Eder angelegten, wollen wird demnächst die Wand auch noch weiter abstechen, um größere senkrechte Flächen zu schaffen. 
1
1
1
1
1
1
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
1 Kommentar
59.223
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 26.02.2018 | 00:03  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.