Anzeige

Apfeltag auf der Streuobstwiese

Wann? 02.10.2011 14:00 Uhr

Wo? Viermünden, Streuobstwiese, Frankenberg (Eder) DEauf Karte anzeigen
  Frankenberg (Eder): Viermünden | Zum ersten Apfel-Aktionstag hatte der Heimat- und Kulturverein Viermünden am Erntedanksonntag eingeladen. Zahlreiche Besucher folgten der Einladung. Einige Viermündener Bürger und Bürgerinnen wanderten zur Streuobstwiese in die Feldgemarkung am schwarzen Stück, andere besuchten den Aktionstag mit dem Fahrrad oder dem Auto. Unter den Gästen waren auch auswärtige Besucher aus den Nachbarorten. Stellvertretender Vorsitzender Ulli Huhn begrüßte alle Gäste bei herrlichem Spätsommerwetter. Um den Apfel drehte sich dieser Aktionstag. Schautafeln informierten über Sorten, Apfelernte, Apfelwein und einiges wissenswertes mehr über die Äpfel. Broschüren über Äpfel mit vielerlei Apfelrezepten gab es für interessierte zum Mitnehmen. Besonders interessant war für die Kinder die Apfelsaftpresse. Die frisch gepflückten Äpfel aus der Gemarkung am Schwarzen Stück wurden von den kleinen Besuchern gewaschen, gemahlen und gepresst. Den fertigen leckeren frisch gepressten Apfelsaft ließen sich sodann viele Besucher schmecken. Für das leibliche Wohl backten die Landfrauen in einer großen Pfanne schmackhafte Apfelpfannkuchen, die sodann mit Zimtzucker verzehrt wurden. Die Feuerwehr Viermünden versorgte die Gäste mit herzhaften Grillwürstchen und Steaks. Nachmittags gab es selbstgebackene Apfelkuchen und Kaffee. Musikalisch umrahmt wurde der Apfeltag von der Landfrauengitarrengruppe unter Leitung von Gunhild Armand und dem Männergesangverein Viermünden unter Leitung von Friedhelm Thiele. An weiteren aufgebauten Ständen gab es Patchworkarbeiten, Liköre, Marmelade, selbst eingelegtes Gemüse und Honigprodukte. Wie viele Äpfel sind im Korb? An dieser Apfelschätzaktion beteiligten sich viele Besucher. Christian und Stefan Fleck hatten die richtige Zahl geschätzt. Im Korb lagen 77 Äpfel. Beide gewannen drei Kisten Apfelsaft. Den dritten Platz mit der geschätzten Anzahl von 79 Äpfeln belegte Diana Richter. Sie gewann Chips im Wert von 5.—Euro. Interessant für die Kinder war auch das Bogenschießen unter fachkundiger Anleitung durch das Ehepaar Kroning aus Viermünden. Die Eheleute Kroning gehören dem Bogensportclub Burgwald an. Unter ihrer fachkundigen Anleitung konnten die interessierten Jugendlichen in diesen Freizeitsport reinschnuppern. Die Schlepperfreunde aus Viermünden hatten ihre Oldtimer auf Hochglanz geputzt und waren mit ihren Fahrzeugen angereist. Auf dem Gelände der Streuobstwiese stellten sie die Oldtimer aus. Die Besucher konnten sich über die Geschichte der Oldtimer informieren. Die entsprechenden Fahrzeugsteckbriefe beinhalteten den Eigentümer, Hersteller, Typ, PS und das Baujahr der Traktoren. Ausgestellt waren eine Quickly NSU Baujahr 1966 von Horst Graß, DKW Baujahr 1953 und Triumph aus dem Jahr 1938 beide von Stefan Battefeld, Traktor Eicher Baujahr 1959 von Holger Paulus, Traktor Holder Baujahr 1956 von Hermann Holzapfel, Fent F 225 GS Baujahr 1963 von Gerhard Schreck, Fendt Baujahr 1965 von Andre Diehle und der Traktor Eicher Baujahr 1955 von Kurt Röhle. Martin Ernst kam mit einem BMW Gespann Baujahr 1977 – einem ehemaligen Polizeimotorrad mit Beiwagen angefahren und stellte dieses aus. Aus Sachsenberg reiste Jens Grebe mit einem alten Opel Rekord an. Zur Freude der Kinder machten sodann die Schlepperfreunde eine Treckerrundfahrt durch die Viermündener Feldgemarkung. Stadtrat Willi Naumann besuchte am Nachmittag den Aktionstag und übergab an den Heimat- und Kulturverein Viermünden einen Scheck für die Vereinsarbeit. Alle Besucher konnten das Bilderbuchwetter bis in die frühen Abendstunden genießen und hatten von der Streuobstwiese einen wunderschönen Blick auf den Ort Viermünden
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.Terminkalender Frankenberg | Erschienen am 06.01.2012
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.