Anzeige

Der Tietlinger Wacholderhain (Walsrode-Naturparadiese 3. Teil)

Die Heidschnucken sind fleißig bei der Arbeit und sorgen dafür, dass die Heide immer gepflegt ist.
Bad Fallingbostel: Tietlinger Wacholderhain | Zwischen Walsrode und Bad Fallingbostel liegt der Tietlinger Wacholderhain mit dem Hermann-Löns-Denkmal und Grab. Es handelt sich um eine Heidefläche mit Wacholderbestand. Die Heide begann am 9. August gerade erst zu blühen, so dass das erwartete lila Meer leider noch nicht zu sehen war. Aber auch ohne Blütenmeer ist ein Besuch empfehlenswert. Zahlreiche Ruhebänke laden dazu ein, die Natur und die Stille zu genießen.
2 9
6
4 13
1 5
1 8
1 11
4
3 8
10
2 7
9
4 7
17
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
14 Kommentare
25.236
Andreas Köhler aus Greifswald | 21.08.2014 | 06:00  
62.973
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 21.08.2014 | 07:11  
290
David Novak aus Laatzen | 21.08.2014 | 07:28  
22.143
Katja W. aus Langenhagen | 21.08.2014 | 10:14  
25.196
Carmen L. aus Pattensen | 21.08.2014 | 18:22  
27.538
Heike L. aus Springe | 21.08.2014 | 20:28  
28.199
Shima Mahi aus Langenhagen | 21.08.2014 | 21:25  
14.714
Frank Werner aus Wernigerode | 21.08.2014 | 21:30  
64.123
Ingeborg Behne aus Barsinghausen | 21.08.2014 | 22:15  
6.035
Edith Zgrzebski aus Barsinghausen | 22.08.2014 | 12:59  
12.529
Uwe Norra aus Selm | 22.08.2014 | 16:24  
12.459
Aniane Emde aus Korbach | 22.08.2014 | 17:23  
28.199
Shima Mahi aus Langenhagen | 22.08.2014 | 21:44  
27.538
Heike L. aus Springe | 23.08.2014 | 11:15  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.