Anzeige

Der Gänseflüsterer vom Kranzberger See

Als mein Enkelsohn und ich am vergangenen Samstag den Kranzberger See besuchten, standen zur Begrüßung etwa 15 Kanadagänse am Uferbereich und schnatterten uns gleich mal neugierig zu. Wir beobachteten die Tiere eine Weile bis ein in die Jahre gekommener Hund an uns vorbeilief und sich schnurstracks ins Wasser begab. Dieser, meiner Meinung nach, Golden Retriever machte einen überaus abgeklärten und ruhigen Eindruck. Die Gänse hingegen flüchteten aufgeregt einige Meter weiter ins Wasser. Doch der Hund interessierte sich gar nicht für die Gänse Scharr und drehte plötzlich ab und schwamm ca. 100 Meter an der Uferlinie entlang in Richtung seines Herrchens. Beleidigt von seiner Ignoranz schwammen die Gänse laut schimpfen hinter ihm her. Ohne eines Blickes der Gänse Scharr würdigend entstieg der Hund dem Wasser und setzte seinen Weg fort.
Eine schöne Momentaufnahme, die einen beweist, „In der Ruhe liegt die Kraft“
1
Einem Mitglied gefällt das:
3 Kommentare
33.490
Karin Franzisky aus Bad Arolsen | 27.10.2018 | 15:29  
207
Thomas Wendt aus Fahrenzhausen | 27.10.2018 | 16:06  
33.490
Karin Franzisky aus Bad Arolsen | 27.10.2018 | 16:16  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.