Anzeige

Gott sei Dank, es ist nur eine Welle

Ein Bergrutsch in der Icy Bay (Alaska) löste am 17. Oktober 2015 einen Tsunami von 150 m Höhe aus. Es kamen keine Menschen zu Schaden. Dieses Ereignis, das derzeit als der größte nichtvulkanische Erdrutsch in der nordamerikanischen Geschichte angesehen wird, wurde durch spezielle Seismogramme registriert, die vom Global CMT-Projekt am Lamont-Doherty Earth Observatory überwacht wurden. Nach heftigen Regenfällen stürzten etwa 200 Millionen Tonnen Fels in den Fjord. Das Ereignis erzeugte einen lokalen Megatsunami, bei dem Bäume auf einer Halbinsel im Fjord mehr als 152,4 Meter hochgeschossen wurden.
8
Diesen Mitgliedern gefällt das:
1 Kommentar
11.820
Anton Sandner aus Königsbrunn | 30.11.2018 | 01:26  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.