Anzeige

Herbstwetter beim 28. Blumensaatlauf

Die Pendelstrecke führt am Ufer des Baldeneysees entlang.
Gute Anmeldezahlen konnte Ausrichter Tusem Essen für die 28. Ausgabe der sehr beliebten Laufveranstaltung vermelden. Mit insgesamt 1100 Voranmeldern konnte ein Plus von 10 Prozent in Vergleich zum Vorjahr vermeldet werden.
Weniger positiv war leider das Wetter. Nach dem viel zu trockenen Jahr 2018 schlug der Herbst ausgerechnet an diesem Samstag mit voller Härte zu. Dauernieseln und dadurch nasskalte 3 Grad ließen den Spaßfaktor der Veranstaltung rapide sinken. Auf die gelaufenen Zeiten hatte das Wetter wohl wenig Einfluss. Denn auf der sehr schnellen Pendelstrecke entlang des Baldeneysees wurden sehr gute Zeiten gelaufen .

Zieleinlauf Halbmarathon :

Männer
1.Platz : 1:12:04 Std. David Schönherr (LSF Münster)
2.Platz : 1:12:24 Std. Timo Böhl (LG Wittgenstein)
3.Platz : 1:12:54 Std. Max Keiter (TuS Köln)

Frauen
1.Platz : 1:22:41 Std. Katharina Wehr (TV Wanheimerort)
2.Platz : 1:25:20 Std. Silvia Noya Crespo (DJK Gütersloh)
3. Platz :1:27:13 Std. Lise Devits (Marathon Mülheim)


Über die 10 Kilometer kam es zu folgendem Zieleinlauf :

Männer
1.Platz : 31:33 Min. Jan Stratmans (Triathlon Witten)
2.Platz : 31:43 Min. Michael Majewski (BV Garrel)
3.Platz : 32:04 Min. Maximilian Feist (LG Olympia Dortmund)
Frauen
1. Platz : 36:52 Min. Patricia de Graat (LG Olympia Dortmund)
2. Platz : 37:28 Min. Sonja Vernikov (Ski-Keller )
3. Platz : 37:29 Min. Sophia Rosenberg (USC Bochum)

1
Einem Mitglied gefällt das:
1 Kommentar
131
Sabine Hegemann aus Essen | 11.12.2018 | 09:01  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.