Anzeige

RTL und der politische Feddback

Zur Ankündigung der RTL-Gruppe, künftig auf die Ausstrahlung der Fernsehsehprogramme über das terrestrische Antennenfernsehen DVB-T zu verzichten, sagte Medienministerin Dr. Angelica Schwall-Düren: „Wir brauchen eine gute Lösung für die Fernsehzuschauerinnen und Fernsehzuschauer. Es geht jetzt darum, mit den Beteiligten einen Weg für eine Alternative zu finden. Die Landesregierung ist bereit, diesen Prozess in Nordrhein-Westfalen zu moderieren.“

Quelle: Land NRW
http://www.nrw.de
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.