Anzeige

Eine Studie der Universität Oxford macht Hoffnung - Ein seit Langem bekannter Asthmaspray beschleunigt die Erholung und schützt vor schweren Verläufen

...Risiko für Spitalsaufenthalt um 90 Prozent verringert...

Obwohl Asthmatikerinnen und Asthmatiker Schwierigkeiten mit der Atmung haben, gehören sie im klinischen Alltag nicht zu den Risikogruppen für Covid-19. Wie schon länger vermutet, liegt das an ihrer regelmäßigen Einnahme von Glucocorticoiden, die Entzündungen hemmen und die Immunreaktion des Körpers abmildern. Ein weit verbreitetes Glucocortikoid ist Budesonid, dessen Wirkung die Forscherinnen und Forscher nun bei Covid-19 untersucht haben.

Ihre knapp 150 Patientinnen und Patienten umfassende Probandengruppe teilten sie in zwei Hälften – die eine bekam im frühen Erkrankungszeitraum, also innerhalb von sieben Tagen nach Auftreten leichter Symptome, zweimal täglich den Asthmaspray mit Budesonid, die andere die Standardtherapie. Ergebnis: Das Risiko für einen stationären Spitalsaufenthalt innerhalb von 28 Tagen war in der ersten Gruppe um 90 Prozent geringer...
https://science.orf.at/stories/3205895/
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.