Anzeige

Urbi et Orbi- Papstsegen live in aller Welt....

Bei einem Mix aus Wolken und Sonne sind auf dem Petersplatz in Rom zehntausende Gläubige zusammengekommen. Sie richten ihren Blick auf die Loggia des Petersdoms, von wo aus Papst Benedikt XVI. in diesen Minuten die traditionelle Weihnachtsbotschaft verkündet.

Anschließend verlas er in mehr als 60 Sprachen Weihnachtsgrüße und spendete den festlichen Segen "Urbi et orbi" (der Stadt und dem Erdkreis).

Urbi et Orbi:
Der Segen "Urbi et Orbi" ist einer der bekanntesten Riten der römisch-katholischen Kirche. Die Formel "der Stadt und dem gesamten Erdkreis" geht auf die antiken Römer zurück. Die Kirche fügte sie erstmals im 13. Jahrhundert in das offizielle Ritual ein. Das antike Reichsbewusstsein setzte die Stadt Rom (urbs) mit dem Erdkreis (orbis) gleich.

Heute wird der Segen zu feierlichen Anlässen wie am Ostersonntag, am ersten Weihnachtstag oder nach einer Papstwahl erteilt. Er muss vom Papst als Bischof von Rom und als Oberhaupt der Weltkirche gespendet werden. Mit päpstlicher Erlaubnis können auch Kardinäle, Bischöfe oder Priester den Segen erteilen. Die Zeremonie auf dem Petersplatz ist für alle Gläubigen mit einem Sündenablass verbunden. Die Grußbotschaft zu Beginn wird in mehr als 60 Sprachen gesprochen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.