Anzeige

Der Schlagschatten der Superlative- ESSEN.ORIGINAL.:2012

Essen: Essen Original | 150 Stunden prall gefüllte Open-Air-Unterhaltung
Drei Tage, sieben Bühnen, unzählbarer Musik- und Comedygenuss – das verspricht das Stadtfestival ESSEN.ORIGINAL. vom 31. August bis 2. September 2012 in der Essener City. Das Unterhaltungsangebot der 17. Ausgabe des Sommerhighlights der EMG – Essen Marketing GmbH (EMG) ist natürlich auch in diesem Jahr wieder: „umsonst & draußen“.



Soul, Groove, Herz und Stil – das zeichnet die in Hamburg lebende Sängerin Nneka aus, die am 1. September als Headlinerin die Hauptbühne am Kennedyplatz zum Toben bringen wird. Die 31-jährige Tochter eines Afrikaners und einer Deutschen hat in den vergangenen Jahren mit ihrer ganz eigenen musikalischen Mischung aus Hip Hop, RnB, Soul, Reggae und African Beat international große Anerkennung erzielt. Bereits im Jahr 2005 bezeichnete die „The Sunday Times“ die gesellschaftskritische und politisch engagierte Sängerin als legitime Nachfolgerin von Lauryn Hill.



ESSEN.ORIGINAL. bietet drei Tage lang Bands, Orchestern und Solo-Künstlern die Plattform, ihr Können unter Beweis zu stellen- und das alles unter freiem Himmel. Dank der zahlreichen Projektpartner ist das Stadtfestival für die Besucher auch in diesem Jahr wieder komplett kostenlos. Insgesamt 3,5 Millionen Euro haben die Partner in den vergangenen 16 Jahren zur Förderung des Gratis-Open-Air-Genusses investiert. Mit der Kombination aus Essener Nachwuchskünstlern und etablierten nationalen und internationalen Größen sowie den diversen Stilrichtungen ist ESSEN.ORIGINAL. revierweit einzigartig. Jede Bühne und jeder Tag setzen einen anderen Schwerpunkt. Dabei reicht das musikalische Spektrum von Schlager, Pop und Rock über Jazz und Klassik bis hin zu Metal und erstmalig auch Elektro. Für einen Angriff auf die Lachmuskeln sorgt der Comedy-Freitag.







Der Kennedyplatz am Freitag: Comedy

Los geht es mit dem Oberhausener Klavierkabarettisten Matthias Reuter. Bei ESSEN.ORIGINAL. wird der „Tegtmeiers Erben“-Preisträger 2011 Auszüge aus seinem Programm „Ein Huhn mit Schnee füllen“ zum Besten geben. „Warum!“ – so lautet der Titel des aktuellen Programms von Sebastian Pufpaff. Der „George Clooney des Kabaretts“ kann bereits den Publikumspreis des „Prix Pantheon 2010“ und den Publikumspreis „Tegtmeiers Erben 2011“ sein Eigen nennen. Ein alter und liebgewonnener Bekannter von ESSEN.ORIGINAL. ist Hennes Bender. Der Bochumer Comedian, Sänger und Regisseur wird dem Publikum auf seine unnachahmliche Weise erklären, warum er so „ERREGT!“ ist. Für den musikalischen Abschluss des Comedytages sorgen die Celtic-Folk-Rocker der „Connemara Stone Company“.



Der Kennedyplatz am Samstag: Rock und Pop vom Feinsten

Den Auftakt am zweiten Veranstaltungstag auf der Hauptbühne machen Nachwuchsbands- und künstler der Folkwang Musikschule, jungen Talente des GEWOBAU-Projektes „Essenz“ sowie drei Bands des aktuellen Sparkassen-Samplers „Made in Essen“. Das hochkarätige Abendprogramm auf dem Kennedyplatz beginnt mit der Essener Rockband „Gardenier“, die bereits als Support von Thomas Godoj und „Glasperlenspiel“ unterwegs war. Alternative Rock á la Incubus zaubert dann die Band „The Intersphere“. Mit dem Singer und Songwriter Max Prosa geht es dann in die nächste Musikgenussrunde. Der junge Ausnahmekünstler gilt als die deutsche Antwort auf Bob Dylan. Bevor Nneka kurz vor Mitternacht das Publikum zum Tanzen bringt, werden die vier Jungs der dänischen „Indielectrock“-Formation „Dúné“ Auszüge aus ihrem im Oktober erscheinenden Album zu Gehör bringen. In ihrem Heimatland wurden die Musiker bereits mit drei Music Awards ausgezeichnet.



Der Kennedyplatz am Sonntag: Klassik unter freiem Himmel

Der Sonntag steht in alter ESSEN.ORIGINAL.-Tradition ganz im Zeichen der Klassik. Neben der S-Klasse der Folkwang Musikschule, dem Blasorchester Essen-Werden, dem Steeler Kinderchor und dem Folkwang Kammerorchester dürfen auch das Schönebecker Jugend-Blasorchester sowie das Blasorchester Essen-Werden nicht fehlen. Höhepunkt des Abends ist die traditionelle Gala der Essener Philharmoniker. Diese spielen unter der Leitung des Generalmusikdirektors Stefan Soltesz Auszüge aus der Operette „Die Fledermaus“ von Johann Strauss.



Der Willy-Brandt-Platz am Freitag: Schlager

Schlager-Fans können sich auf den Eröffnungstag am Willy-Brandt-Platz freuen. Dort geben sich unter anderem Eugen & Akkordmalocher, die Girl-Band 3st sowie Kerstin Colien die Ehre. Durch das Programm führt der Schlager-Produzent Klaus Pelizaeus.



Der Willy-Brandt-Platz am Samstag: Travestie, Chanson und Show

Die Travestie-Künstlerin Angelica Glitzer führt am Samstag durch das bunte Bühnenprogramm von ESSEN.ORIGAYNAL. auf dem Willy-Brandt-Platz. Für einen abwechslungsreichen Tag sorgen zudem das Duo Männertreu, Ryota Honda & Friends und Lore Lei. Ebenso mit von der Partie sind The Rainbow Project: Rocky Horror Show und die Susan Kent´s Parodie Show. Den Abschluss bildet ein gemeinsamer Auftritt aller Künstler.



Der Willy-Brandt-Platz am Sonntag: Radio Essen-„Ruhrcharts“

Am Sonntag gehört die Willy-Brandt-Platz-Bühne ausgewählten Bands der Radio Essen-Ruhrcharts. Rahmenlos, ONE, STARRY, SERNETY GRAY und A Solas Sin Mi heißen die Rock/Pop-Formationen, die sich das Mikro in die Hand geben werden. Letztere spielte bereits als Vorband von Clueso und Moneybrother und wurde von den Radio Essen-Hörern zur „Ruhrcharts Sommerband 2012“ gewählt.



Hirschlandplatz: Jazz und Kindgerechtes

Jazzliebhaber kommen am Freitagabend am Hirschlandplatz auf ihre Kosten, wenn das Denis Collin Trio sowie Jean Louis Matinier & Michael Riessler ihre Virtuosität zur Schau stellen. Beide Formationen verbindet das verstärkte Einsetzen einer Bassklarinette. Der Samstagabend gehört der Essener Kultband Uhrwerk sowie den fünf Herren von Männerschmerz, die Einblicke in ihr WG-Leben gewähren. „Von Kinder für Kinder“ heißt es am Samstag und Sonntag bis in den frühen Abend auf dem Hirschlandplatz. Die Auftritte der jungen Künstler werden präsentiert vom Jugendamt der Stadt Essen sowie der Schulverwaltung.

Flachsmarkt: von „hart“ bis „Chor“

Musik von und für alle Generationen und Geschmäcker: Auf der „Young Stage“ der Jugendhäuser des AK Rock geben sich unter anderem Bands, wie Topping of whipped Cream, Roxopolis oder Omas Zwerge die Ehre. Einen Tag später gehört die Bühne den übrigen Combos des aktuellen Sparkassen-Samplers. Mit dabei sind unter anderem Ro‘Shan, Yiek und Dyora. Freunden der Vokalmusik sagt das Programm am Sonntag auf dem Flachsmarkt zu: Von 14 bis 20 Uhr überraschen dort zahlreiche Essener Chöre mit der Vielfalt ihres Liedguts.



Viehofer Platz: die „turock“-Bühne

Mächtig was auf die Ohren gibt an den ersten zwei Veranstaltungstagen auf der Bühne am Viehofer Platz, die von der Diskothek turock bespielt wird. Angekündigt haben sich unter anderem die Hardrock- und Metal-Formationen Iron Savior, Rage und Disaster.



Viehofer Straße: Open Stage

Leute macht Musik! – unter diesem Motto lädt die EMG alle, die Musik machen wollen, zur Open Stage auf die Viehofer Straße ein. openstage@emg.essen.de können sich die Musiker für einen halbstündigen Auftritt auf der sechs mal vier Meter großen, technisch gut ausgestatteten Bühne seitlich des GenerationenKult-Hauses bewerben. Musikalisch sind die drei Tage leicht nach Stilrichtungen sortiert.



Weberplatz: Elektromusik vom Feinsten

Elektromusik verschiedenster Stilrichtungen hält in diesem Jahr Einzug bei ESSEN.ORIGINAL., denn das Unperfekthaus und Hotel Shanghai laden zum „Elektronischen Weberplatz“ ein. An allen drei Veranstaltungstagen geben ab mittags Newcomer aus der Region ihr Können zum Besten. Freitag- und Samstagabend sorgen dann die „Residents“ vom Hotel Shanghai für den richtigen Takt. Am Abschlusstag können sich Rhythmus-Freunde auf Live-Auftritte unter anderem von der Essener Elektro-Größe Freakatronic freuen. Weiterer Pluspunkt der neuen Bühne: 50 Cent eines jeden auf dem Weberplatz verkauften Getränks, Snacks oder Artikels spenden die Veranstalter zum Erhalt der Kreuzeskirche.

Weitere Informationen gibt es unter:

www.essen-original.de

http://www.facebook.com/Essenoriginal

http://twitter.com/Essen_Original
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.