Anzeige

Der Dank danach ist kein Selbstverstændnis

Den langjährigen Leiter des Evangelischen Büros, Kirchenrat Rolf Krebs, hat heute Landtagspräsidentin Carina Gödecke verabschiedet. Seinen Nachfolger Thomas Weckelmann hieß Gödecke herzlich willkommen im NRW-Parlament.



Die Landtagspräsidentin dankte Krebs für seine fast neun Jahre währende Tätigkeit als Leiter des Evangelischen Büros und als Beauftragter der evangelischen Kirchen. Krebs habe der evangelischen Kirche in NRW ein unverwechselbares Gesicht gegeben. Der Landtag, so Gödecke weiter, sei dabei eine wesentliche Wirkungsstätte von Rolf Krebs gewesen. Zahlreiche Gesetze, ob Kindertagesstätten, Schule, Schwangerschaftskonfliktberatung, Feiertagsgesetz, Kopftuchverbot für Lehrerinnen betreffend, habe Krebs konstruktiv und mit großer Sachkenntnis begleitet. Er habe dabei nicht nur die Interessen der Kirche vertreten, sondern auch innerhalb der Kirche um Verständnis für staatliches Handeln geworben. Bezogen auf seine Rolle als Seelsorger sagte die Landtagspräsidentin: „Rolf Krebs versteht es in wunderbarer Weise, theologischen Tiefgang mit menschlicher Wärme zu verbinden.“




_Verabschiedung Kirchenrat Krebs.pdf

_Rede Verabschiedung Krebs.pdf
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.