Anzeige

Bochum ich komm zu Dir.....

Jan Christian Zeller moderierte die einslive Kronen Show
Ein mit 5.000 Besuchern ausverkauftes Konzert von Marilyn Manson & Rob Zombie am Sonntag sowie zahlreiche Betriebsversammlungen in dieser Woche im RuhrCongress Bochum, die 1LIVE Krone inkl. ihren vier Konzerten am Mittwoch und Donnerstag in der Jahrhunderthalle Bochum – so stellte sich die vergangene Woche in den beiden großen Spielstätten der Bochumer Veranstaltungs-GmbH (BoVG) dar.

Aber diese Höhepunkte geben für die Teams der Spielstätten keinen Anlass, das Veranstaltungsjahr schon zu beenden. Im Dampfgebläsehaus an der Jahrhunderthalle setzt die französische Singer-Songwriterin Mina Tindle bereits am Sonntag den 09.12. die Reihe „KulturLife“ (Restkarten erhältlich) mit verspielten Melodien und kraftvollen Balladen fort.

Im RuhrCongress heißt es am Samstag den 08.12. „Don´t stop Believin“ – einer Benefizgala mit Bernie Blanks zu Gunsten eines Assistenzhundes für die 9-jährige Angelina. Parallel dazu findet die deutsche Bodybuildingmeisterschaft statt.
Mit Sascha Grammel am 13.12. (ausverkauft) und Dieter Nuhr am 15.12. (Restkarten erhältlich) folgen zwei Garanten für einen unterhaltsamen Comedyabend.

Mit Konzert von Subway to Sally am 26.12.
und dem märchenhaften Pop-Musical „Cinderella“ am 30.12. schließt der Veranstaltungskalender 2012 am Stadionring,
an dem es aber direkt mit der Show der „Fantastic Shadows“ am 02.01. weitergeht.

„Die vergangenen Tage und der Ausblick auf die kommenden Wochen in unseren Häusern zeigt, daß man bei den Veranstaltern und
Besuchern eine hohe Wertschätzung erfahren.
Bochums Bild als attraktive Stadt mit den
vielfältigsten Themen über die Region hinaus wird verfestigt.
Werden Sie Insider und Besucher...natürlich in Bochum,
wie schon Herbert Grönemeyer so treffend singt:
Bochum in komm zu Dir, und das nicht nur für Bochumer...

www.ruhrcongress-bochum.de
www.jahrhunderthalle-bochum.de
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.