Anzeige

DSDS 2013: Top 10-Kandidat Ricardo Bielecki im Portrait

Bei „Deutschland sucht den Superstar“ 2013 beginnen am kommenden Samstag die Mottoshows. Die ersten Top 10-Kandidaten stehen schon fest. Einer von ihnen ist der 20-Jährige Ricardo Bielecki aus Bochum. Der gebürtige Essener konnte die Jury bei seinem ersten Auftritt beim Casting voll überzeugen. Alle weiteren Infos zu Ricardo erfahrt ihr in folgendem Beitrag.

Ricardo Bielecki dürften für aktive DSDS-Zuschauer kein unbekannter Name sein. Er versuchte sein Glück schon vor zwei Jahren bei Deutschland sucht den Superstar und schaffte es sogar bis auf die Malediven. Dort angekommen machte er mehr Show und auf coolen Macker anstatt sich auf seinen Gesang zu konzentrieren. Bohlen schickte ihn nach Hause, was seiner Meinung nach eine gute Entscheidung war. Nach seiner Performance von Beyoncés „Sweet Dreams“, kombiniert mit J-Luvs Lied „Weil du mich liebst“ war für Bohlen eines klar: „Du hast eine große Chance hier weiter zu kommen. Verspiel’ das nicht wieder durch irgendeine Scheiße!“

Schafft es Ricardo Bielecki bis ins DSDS-Finale?

Auch im Recall konnte der Schüler Ricardo Bielecki beim Duett mit Jennifer Warren mit dem Lied „Use Somebody“ von Laura Jansen die Jury überzeugen. Bei der Performance von Usher’s „Scream“ zusammen mit Ricardo, Björn und Kevin wurde zunächst Mal das Outfit der Boy-Group bemängelt, welche laut Bohlen wie Strandkellner aussahen. Ricardo Bielecki brachte eine gute Leistung und beherzigte die stylistische Kritik des Pop-Titanen. Beim letzten Song vor dem Einzug in die Live-Shows überzeugte er sowohl äußerlich als auch gesanglich mit der Performance von John Lennon’s „Imagine“ mit Sängerkollegin Sarah Joelle Jahnel. Mateo meinte sogar, dass er eindeutig ein Top-Kandidat für das Finale sei. Ob er es wirklich bis ins Finale von „Deutschland sucht den Superstar“ 2013 schafft, sehen wir ab kommenden Samstag auf RTL.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.