Anzeige

Tiefe Trauer und Breite Anerkennung des Werkes von Viktor Seroneit

Eine grosse Schar trauernder der Stadt nein der Metropole Ruhr
die den Friedhofsweg sæumte.
Es war seine Vision der 53 Stædte -den Ruhrsterntaler-
denen anzuvertrauen, die mithelfen sollten-
eine geænderte Einstellung- jenseits des eigenen Kirchturms.
Viele liebe Worte und Gesten, viel Raum
fuer liebevolle Reden und Raum den Weg
den Viktor Seroneit vorgezeichnet hatte
fortzusetzen.
Man kennt seine Mitbuerger und kann so
die vielen Ideen in der Stadtkultur
weiter verankern.
Ein letzter Dank an Viktor Seroneit und
ein grosse Bewunderung des Fundamentes
von Miteinander und Fureinander.

Kinder sind der Rhythmus dieser Welt....
und Liebe als Treibstoff...
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.