Anzeige

FEUERWEHR ESSEN; Schwerer Verkehrsunfall auf der A52 in Richtung Düsseldorf.

Der MINI One liegt auf der Überholspur, deutlich sind die Schleifspuren vom Kontakt mit der Betonleitwand erkennbar. Foto: Mike Filzen (Foto: Feuerwehr Essen)
Essen: FEUERWEHR ESSEN; Schwerer Verkehrsunfall auf der A52 Richtung in |

Auf der A52 in Fahrtrichtung Düsseldorf hat sich heute Morgen (Donnerstag, 20.04.17) um 09.41 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall ereignet.
Der 43- jährige Fahrer eines MINI One musste wegen eines Rückstaus hinter Anschlussstelle Essen-Kettwig scharf bremsen und berührte die Betonleitwand in der Fahrbahnmitte.

In der Folge hob das Fahrzeug ab, drehte sich um seine Längsachse, beschädigte drei weitere Fahrzeuge unterschiedlich schwer und blieb schließlich auf dem Dach auf der Überholspur liegen.

Die Besatzung eines zufällig auf der Autobahn befindlichen privaten Krankentransportfahrzeuges befreite den Mann aus seinem Fahrzeug und führte eine Erstversorgung durch. Anschließend wurde er durch die Kräfte der Essener Feuerwehr notärztlich versorgt und in ein Krankenhaus gebracht.

Die Fahrer der übrigen Fahrzeuge (Fiat Doblo, Fahrer 59 Jahre alt und 7er BMW, Fahrer 56 Jahre alt) blieben unverletzt, besonders der 56-jährige Fahrer eines BMW Z4 hat großes Glück gehabt. Zwischen dem linksseitig stark beschädigten Heck und dem Fahrersitz beträgt der Abstand bei diesem Typ geschätzt einen Meter.
Die A52 war für etwa eine halbe Stunde vollständig gesperrt, der Rückstau reichte zurück bis zur Anschlussstelle Essen- Rüttenscheid.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.