Anzeige

Deutschlands bekanntester Fuchs ist eine „Sie“ Von Jimi Hendrix besungen und von Kindern geliebt

Ein Herz und eine Seele: Foxy hat das Leben von Rolf Niggemeyer und seiner Frau komplett auf den Kopf gestellt. Die vierjährige Füchsin und ihr Adoptiv-Vater sind unzertrennlich. (Foto: Rosemarie Kalscheuer)
Jimi Hendrix hatte das Tier schon besungen, das war es noch gar nicht auf der Welt: "Foxy (-Lady"). So heißt Deutschlands bekanntester Fuchs. Und dabei handelt es sich, wie der Name erahnen lässt, um eine "Sie". Im aktuellen Popularitäts-Ranking rangiert die junge Dame noch vor dem Wappentier der Bausparkasse Wüstenrot und dem des Firefox-Browsers. Sie wohnt im rheinländischen Haan und hat seitdem den Haushalt und den Tagesablauf von Rolf Niggemeyer und seiner Frau Monika komplett auf den Kopf gestellt.
Die beiden hatten den niedlichen rotpelzigen Knäuel, der im zarten Welpenalter von vier Monaten bei einem Unfall im Allgäu schwer verletzt worden war, vor dreieinhalb Jahren bei sich aufgenommen, gesund gepflegt und adoptiert. Seitdem ist ihr Familienzuwachs nicht nur "everybody‘s Darling" und Medienstar geworden, sondern auch weit über die Landesgrenzen hinaus zum Mittelpunkt schulpädagogischer Begierde mutiert. Es vergeht kaum eine Woche, in der Niggemeyer und seine fidele Assistentin nicht an irgendeiner Schule oder in einem Kindergarten "Unterricht halten".
Ziel der Mission ist es, den jungen Zuhörern anschaulich und quasi am lebenden und einem Anfassen durchaus nicht abgeneigten „Objekt“ zu vermitteln, dass der Fuchs eben nicht jene Bestie ist, als die ihn von durchsichtigen Absichten geleitete Interessengruppen gerne (und das bis dato recht erfolgreich) inszenieren und dämonisieren. Dass er nicht von Natur aus böse ist – sondern nur seinen Instinkten folgt und nebenbei wichtige Aufgaben im Naturhaushalt übernimmt. .
"Foxy" widerlegt aber all diese ihren freilebenden Verwandten gebetsmühlenhaft angedichteten Horrorgeschichten allein durch ihr Auftreten, durch ihr Sein. Das ist nicht antrainiert und auch nicht das Ergebnis von Dressur. Dieses gerade mal sechs Kilogramm schwere Wesen ist einfach es selbst. Und deshalb aus sich heraus der beste Botschafter seiner Art. Das Porträt einer außergewöhnlichen Tiers: http://www.rotorman.de/deutschlands-bekanntester-f...
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.