Anzeige

Hallo! Ein Wort erobert die Welt. Die Geschichte der Telefonie

Wann? 31.03.2019 15:00 Uhr

Wo? Heimatmuseum , Marktstraße 1, 35713 Eschenburg DEauf Karte anzeigen
Eschenburg: Heimatmuseum | Mit der Sonderausstellung „Hallo! Ein Wort erobert die Welt. Die Geschichte der Telefonie“ ( 10.3. - 31.3. 2019 präsentiert das Regionalmuseum Eschenburg die wechselvollen Meilensteine in der Historie der Telefonie und der Fernschreibtechnik.

Der Erfolg hat bekanntlich viele Väter, so auch eine der erfolgreichsten Errungenschaften der modernen Zeit: Das Telefon. Der Hesse Philipp Reis war immerhin einer seiner tatsächlichen Urheber. Als 1881 das erste Telefonbuch in Berlin mit gerade 187 Einträgen erschien, sprach der Volksmund vom „Buch der Narren“, weil man dieser neuen Technik nicht über den Weg traute. Aber der Siegeszug des Telefons mit dem berühmten „Fräulein vom Amt“ war nicht mehr aufzuhalten..Und so fällt dem Besucher sofort eine Hotelvermittlungsanlage aus den 50er Jahren ins Auge. Die Dame an der Rezeption konnte Gespräche zwischen den 15 Zimmern vermitteln.
An zwei Modellen von Hebdrehwählern von 1922 und 1927 werden die einzelnen technischen Schritte bei der automatischen Gesprächsvermittlung überprüfbar. Eine Amtsleitung mit zehn Nebenstellen war in den 50er Jahren schon eine technische Sensation.Besucher können an vier unterschiedlichen Telefonen miteinander sprechen.
In den Vitrinen sind Telefone von 1911 bis 1990 ausgestellt.Das uralteGabeltelefoni bildet einen starken Kontrast zum „Dallas-Telefon“, einem Bildtelefon und einer gewagten Colanikonstruktion aus den 90er Jahren.
Fernschreiber ähneln Schreibmaschinen, wobei die Tastatur die Buchstaben und Zahlen in einen Code übersetzt und elektrisch an ein gleichartiges Gerät überträgt und dort die eingehende Nachricht in Klartext ausdruckt.Lautstark machen sich die vier Geräte in der Ausstellung bemerkbar..Die Vorgänger von Faxgeräten haben das bemerkenswerte Alter von über 80 Jahren auf dem Buckel – und die Texte werden per Lochstreifen gespeichert
Abgerundet wird die Ausstellung durch Texte zur Telefongeschichte und ihrer berühmten Vertreter, durch Bauteile und Messgeräte der Fernmeldetechnik und einer kleinen Schmökerecke. Wer möchte , kann sich vor der altmodischen Hotelvermittlungsanlage fotografieren lassen. Die Ausstellung „Hallo! Ein Wort erobert die Welt.Die Geschichte der Telefonie ist vom 10.3. bis 31.3. 2019 jeweils sonntags zwischen 14 und 17 Uhr im Eibelshäuser Heimatmuseum (Markstraße 1) zu besichtigen . Am ersten Sonntag werden Kaffee und Kuchen angebotem.Kontakt: regionalmuseum-eschenburg.de
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.