Anzeige

Das Interesse wird größer aber auch die Angst um die Zukunft des . . .

Friedrichroda/Reinhardsbrunn: Schloss Reinhardsbrunn | . . . „Schloss Reinhardsbrunn“. Die „Super-Illu“ hat dessen Verfall als Thema aufgenommen und heute im Rundfunk (MDR1) wird davon berichtet, dass das Land Thüringen dem Besitzer eine Frist bis zum 18. Januar 2013 eingeräumt habe, das Schloss wenigstens notdürftig abzusichern.

Ein weiterer Gesichtspunkt ist das tolle Engagement der Bürger und des für den Erhalt eintretenden „Förderverein Schloss und Park Reinhardsbrunn e. V“.
Was hat man sich nicht alles einfallen lassen, um zumindest den Schlosspark nicht verkommen zu lassen. Von diesen Menschen ging es aus, dass heute sogar von einer möglichen Enteignung gesprochen wird, um das kulturgeschichtliche Schloss Reinhardsbrunn mit seinen Parkanlagen noch zu retten.

Das Erschreckende bei all dem ist allerdings, dass die Frage keine Rolle zu spielen scheint:
Wen hatte es geritten (und warum), das alles überhaupt zu verkaufen?

Selbst wenn es eine Notlage gegeben haben sollte, musste man doch in die Betrachtung die ganzen Negativerfahrungen derartiger Verkäufe in der Zeit nach der Wende als Warnung einbeziehen!

Da reißen sich engagierte Menschen schier den A.… auf, machen überall mobil, bis sich das Land Thüringen der Sache mit annimmt. Alles gut und schön und hoffentlich erfolgreich!
Doch wer hat denn das Ganze verbockt oder sollte/könnte gar zur Verantwortung gezogen werden? Welche Rolle spielt dabei das nun so resolute Land Thüringen?

Meine große Angst besteht darin, dass halbherzige oder erneut unverantwortliche (Fehl)Entscheidungen getroffen werden, was für die Bürger und das Schloss sowie Thüringen einem Schlag ins Gesicht gleichkommen würde.
_____________________________________________________


Seit 04.01. gibt es eine Gruppe in der (bald) alle Beiträge stehen zu:
Schloss Reinhardsbrunn


___________________________________________________________
Weitere Beiträge von mir finden Sie in Übersicht: HIER !
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.