Anzeige

Das Chamäleon-Flugzeug

Geklappt hat es aber nicht.

Chamäleons haben ja bekanntlich die Eigenschaft, sich farblich ihrer Umgebung anzupassen. Das hat (wenn auch nicht ohne tatkräftige Mithilfe) nun auch ein Flugzeug versucht, dass im Auftrag der italienischen Fluggesellschaft „Alitalia“ unterwegs war.

Nur leider kam es beim Landeanflug zu einer Bruchlandung am Flughafen von Rom, bei der es drei Verletzte gab.

Die Bruchlandung und die Verletzten konnte „Alitalia“ nicht verhindern, aber irgendein Cleverle bei denen dachte sich wohl, dass zumindest optisch der Schaden eingegrenzt werden könne, müsse und sollte. Erstrahlte die Maschine bei der Bruchlandung und danach noch in den „Alitalia“-Farben, war das am nächsten Tag wie von Zauberhand vorbei.

Das Flugzeug, das nicht den Italienern, sondern einer rumänischen Fluggesellschaft gehört, die im Auftrag von „Alitalia“ unterwegs war und wohl schon ziemlich heruntergekommen ist (das Flugzeug), leuchtete am nächsten Morgen in einem unschuldigen Weiß vor sich hin. Von den ursprünglichen Schriftzügen und Streifen war nichts mehr zu sehen.

So ganz hat das mit dem Versuch, Chamäleon zu spielen, dann allerdings doch nicht geklappt, denn bemerkt wurde es trotzdem. War das Cleverle dann wohl doch nicht so clever.



Recherchequelle:
http://www.welt.de/wirtschaft/article113352332/Ali...
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.