Anzeige

Entführtes Kind wieder bei der Mutter

Ein achtzehn Monate altes Kleinkind, das von seinem eigenen Vater entführt wurde, befindet sich wieder wohlbehalten bei der Mutter. Der im Saarland und von seiner Frau getrennt lebende Mann hat kein Sorge-, sondern lediglich ein Umgangsrecht.

Am 3. Dezember brachte er seine Tochter nicht, wie vereinbart, wieder zur ebenfalls im Saarland lebenden Mutter zurück, sondern tauchte mitsamt Tochter unter. Eine Sonderkommission, die aus Polizeikräften aus dem Saarland, Baden-Württemberg (dort leben die Eltern des Entführers) und Nordrhein-Westfalen bestand, überprüfte mehrere Anlaufstellen, worunter eine in den Großraum Köln/Düsseldorf führte. Es stellte sich heraus, dass der Vater mit seinem Kind bei einer befreundeten Familie in Erkrath Unterschlupf gefunden hatte.

Weil er damit gedroht hatte, seine Tochter zu töten, falls ihm nicht das Sorgerecht übertragen werden würde, stürmte ein Sondereinsatzkommando die Wohnung und nahm den Mann fest. Mittlerweile sitzt er im Saarland in Haft. Das mit dem Sorgerecht wird jetzt wohl nichts mehr werden.

Das Mädchen wurde ärztlich untersucht und ist wohlbehalten der Mutter übergeben worden.



Nachrichtenquelle:
http://www.wz-newsline.de/lokales/kreis-mettmann/e...
0
1 Kommentar
59.223
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 21.12.2011 | 19:18  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.