Anzeige

Mit viel Energie Spenden gesammelt - Maxx Solar spendet 208 Euro für das Kinder- und Jugendhospiz Mitteldeutschland in Tambach-Dietharz

Geschäftsführer Dieter Ortmann engagiert sich seit Jahren für das Kinder- und Jugendhospiz Mitteldeutschland in Tambach-Dietharz. Aktuell konnte er einen Spende von 208 Euro an Felix Kalbe, ehrenamtlicher Vertreter des Kinderhospizes, übergeben.
Waltershausen/Tambach-Dietharz. Die „maxx-solar & energie“ ist ein regional stark verankertes Unternehmen. Dazu gehöre es auch, eine so wichtige soziale Einrichtung wie das Kinder- und Jugendhospiz Mitteldeutschland in Tambach-Dietharz zu unterstützen und zu fördern, sagte heute Geschäftsführer Dieter Ortmann. Aktuell konnte eine Spende von 208 Euro übergeben werden. „Allen unseren Mitarbeitern geht es gut und sie sind froh über ihre gesunden Familien. Nicht jeder hat dieses Glück und solche Schicksale berühren uns sehr. Deshalb finden wir es selbstverständlich, an dieser Stelle zu helfen.“

Großen Respekt verdiene vor allem das Engagement der Gründer und Mitarbeiter des stationären Kinderhospizes, die ohne staatliche Mittel diesen wertvollen Rückzugsort im Thüringer Wald geschaffen haben und ihn so liebevoll und nachhaltig betreuen. „Wir sind überzeugt, dass bei Spenden und Förderungen das Gießkannenprinzip nur wenig bewirken kann. Daher konzentrieren wir uns auf sehr wenige Projekte“, sagt der Unternehmensgründer, der inzwischen 40 Mitarbeiter beschäftigt.

Seit vergangenem Jahr gebe es in der Firma eine Informationsreihe, die „maxx-erklärt“ genannt werde. In diesem Rahmen seien regelmäßig hochwertige Veranstaltungen angeboten worden, meist mit bekannten Wissenschaftlern, Trainern oder Speakern. „Da wir hierfür keinen Eintritt nehmen, bitten wir stattdessen aktiv um einen Beitrag zu Gunsten eines unserer Projekte. Dadurch erhält auch das Kinderhospiz von uns, bzw. unseren Kunden, regelmäßig Zuwendungen. Wir freuen uns immer wieder, wenn wir einen Scheck oder die Spendenboxen übergeben. Aber auch, wenn wir mit anderen Aktionen vor Ort helfen können“, erklärt Ortmann. „Bei unseren Besuchen haben wir den Eindruck, dass jeder Euro richtig und mit Bedacht eingesetzt wird und vertrauen hier uneingeschränkt den Mitarbeitern dieser ganz besonderen sozialen Einrichtung!“

Felix Kalbe, ehrenamtlicher Vertreter des Kinder- und Jugendhospizes, bedankte sich für die langfristige Unterstützung: „Wir sind sehr glücklich, wenn sich lokale Unternehmen dauerhaft für todkranke Kinder und ihre Familien stark machen. Nur so können wir die wichtigen Angebote unseres Hauses in Tambach-Dietharz aufrechterhalten und den Betroffenen eine liebvolle und zugleich notwendige Betreuung zukommen lassen.“

Hintergrund:
Dieter Ortmann ist Gründer, Geschäftsführer und aktiver Energiewender der „maxx-solar & energie“ in Waltershausen. Insgesamt beschäftigt das Unternehmen 40 Mitarbeiter, die zu 100 Prozent im Bereich Solarstrom, Batterietechnik, Ladeinfrastruktur und Elektroheizungen thüringenweit aktiv sind. Sowohl Unternehmen, als auch Privatleute, sollen dank der Waltershäuser Solartechnik Stromkosten und den CO2 Ausstoß drastisch reduzieren können. International ist die Firma im südlichen Afrika aktiv und betreibt dort eine Solarschule und einen Großhandel mit Solartechnik gemeinsam mit der IBC-Solar.

Termine:
Wer sich für diese Events interessiert, kann den Newsletter abonnieren, sich bei Facebook oder auf der Website https://maxx-solar.de/events/list/ informieren
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.