Anzeige

"Exist" heizte im Kolpinghaus ein - 033er-Party war wieder der Renner

Erbendorf. Zurück zu den Anfängen: Die 033er-Party fand heuer wieder im Kolpinghaus statt. Nach einigen Jahren der Wanderschaft kehrte die Kult-Veranstaltung wieder an den Ursprungsort zurück. Der Dank der Jungen Union gilt hierfür ganz besonders dem neuen Stadtpfarrer Martin Besold und dem Kirchenvorstand, die es ermöglichten, dass die Party wieder hier stattfinden konnte. Und die Verantwortlichen brauchten diese Entscheidung nicht zu bereuen. Im Vorfeld hatte es Bedenken gegeben, ob das absolute Rauchverbot in dem Gebäude durchgesetzt werden kann. Doch die Veranstaltung ging ohne jegliche Probleme über die Bühne und die Security brauchte kaum aktiv werden.

Party-Fans aus der gesamten Region kamen wieder in Strömen zum Event des Jahres. Es dauerte zwar eine Zeitlang bis sich die ersten Besucher auf die Tanzfläche trauten, doch dann heizte „EXIST“ so richtig ein. Was die sechs Jungs aus dem Stiftland zum Besten gaben, riss das Publikum mit. Bei den bekannten Partykracher gröhlte die junge Partygemeinde aus vollen Kehlen kräftig mit. Aber auch stimmungsvolle Rockballaden zum Kuscheln und die aktuellen Chartbreaker hatte die Band in ihrem Repertoire.

Während im Saal der Bär tobte hatte die Crew hinter den Kulissen alle Hände voll zu tun, damit das Publikum versorgt werden konnte. Immerhin zehn Biersorten in der trendigen 0,33-Liter-Flasche standen für die durstigen Kehlen bereit. Und ebenso groß war auch das Angebot an Nichtalkoholischen Getränken. Das JU-Team um Vorsitzenden Bastian Donko hatte trotz des Riesenandrangs stets alles Bestens ins Griff.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.