Anzeige

Mitgliederhauptversammlung beim Reitverein Thierhaupten

von links: Michaela Gross, Sandra Mayr, Hildegard Steiner, Thomas Schneider, Anni Gross, Gabi Weigl, Sophie Erdt, Elke Riebler. (Josef Türk nicht auf dem Bild)
Thierhaupten: RuFV Thierhaupten/Ötz e.V. | Am Samstag, den 18. März fand auf der Reitanlage Meir die jährliche Jahreshauptversammlung des Reitverein Thierhaupten/Ötz e.V. statt. Auch 2016 hatte sich der Reitsportverein viel vorgenommen und erfolgreich zu Ende gebracht. Ein breites Spektrum von reitsportlichen Veranstaltungen, im Englisch und Westernreiten durchzog das Jahr. 1. Vorsitzende Hildegard Steiner berichtete über das Jahr und bedankte sich bei den Mitgliedern und allen Ehrenamtlichen.

Äußerst erfolgreich auch im Jahr 2016 verliefen die beiden Hallenspringturniere bis zur Kl. S* im Februar und März. Das dreitägige Dressur- und Springturnier an Pfingsten legte ebenfalls an Nennzahlen noch eins drauf und war dank vieler ehrenamtlicher Helfer des Vereins und der Reitanlage Meir auch äußerst attraktiv. Im Juli fand das traditionelle inzwischen 20. Westernturnier (VWB Vereinigte Westernreiter Bayern) statt, das so erfolgreich war, dass es im Jahre 2017 für zwei Tage ausgeschrieben wurde. Für die nötige Finanzierung aller Veranstaltungen zu sorgen und im geplanten Jahresbudget zu bleiben gelang abermals, wobei auch die große Hilfe von Sponsoren nicht unerwähnt bleiben darf.

Nachwuchssorgen hat der Reitsportverein nach wie vor nicht. Schon Kleinstkinder ab 3 Jahren (Reiterzwerge) haben Spaß mit dem Pony beim Zwergenreiten und Kinder bekommen im Rahmen ihrer Möglichkeiten spielerisch aber reitsportlich orientiert auf Ponys professionellen Zugang zum Pferdesport.
Als kleines Dankeschön an die vielen ehrenamtlichen Helfer über das ganze Jahr, lud der Reitsportverein und die Reitanlage Meir im September zum Helferessen ein.
Das neue reitsportliche Jahr 2017 ist schon voll am Laufen. Das Hallenspringturnier I wurde bereits sehr erfolgreich durchgeführt. Das Wochenende 31.03.-02.04. ist für das Hallenspringturnier II reserviert. Die drei Pfingsttage 03.-05. Juni werden auch 2017 wieder zum großen Dressur- und Springturnier genutzt. Neu aufgelegt wurde in diesem Jahr ein WBO-Breitensportturnier vom 24.-25. Juni. Interessante Prüfungen für alle Interessen im Freizeit- und E-Bereich in Dressur und Springen locken bestimmt viele Reitsportler und auch Kinder und Jugendliche an. Als Schirmherr hat sich Landrat Martin Sailer bereit erklärt. Für Westernreiter wird das traditionelle Westernturnier des Vereins dieses Jahr zwei Tag vom 22.-23. Juli abgehalten.

Die Kassenwartin Conny Nater gab einen Überblick über die Finanzen im vergangenen Jahr, berichtete von einer wirtschaftlich gesunden Situation und positiven Jahresabschluss des Vereins, der weiterhin in der Lage ist, durch sorgfältige Planung Neues in Angriff zu nehmen. Die Entlastung der Vorstandschaft wurde einstimmig gegeben. Jugendwartin Anni Gross verlas ihren Jugendbericht. Sie wurde bereits in der Jugendversammlung gewählt. Die Jugend wurde in den letzten Jahren durch das Ponyprojekt erfolgreich aufgebaut. Die Mitgliederzahl hat sich mehr als verdoppelt, so dass sie heute bis 18 Jahre einen Anteil von 53% der Mitglieder insgesamt hat.

Der Punkt 6 der Tagesordnung sah Neuwahlen vor. In den Vorstand wurde erneut berufen: 1. Vorsitzende Hildegard Steiner, 2. Vorsitzende Elke Riebler, Jugendwartin Anni Groß, Organisationswart Josef Türk, Revisoren Birthe Stephan und Gabi Weigl. Die Position des Schriftführers übernimmt Thomas Schneider. Neu in das Gremium gewählt wurde Sandra Mayr als Kassenwartin und Michaele Groß als Beisitzerin.

Der Abend ging mit einer Diskussionsrunde zu Ende.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.