Anzeige

Jahresbericht 2012 des RuFV Thierhaupten/Ötz e.V.

Die erfolgreiche Nachwuchsspringerin Sabine Miller
 
von rechts: Sponsor der Prüfung Thomas Meir - Reitanlage Meir, Turniersieger Alexander Falkner mit seinem Pferd Pennylane, Richterin Martina Kratzer und 1. Vorsitzende und Turnierleiterin Hildegard Steiner, bei der Siegerehrung Dressur- und Springturnier 2012
 
Erfolgreiche Nachwuchsreiter in der Führzügelklasse
Thierhaupten: RuFV Thierhaupten/Ötz e.V. | Auf 15 Jahre Reit- und Fahrverein Thierhaupten/Ötz e.V. kann der eifrig, um Engagement für den Reitsport, bemühte Pferdesportverein zurückblicken. Hildegard Steiner, die erste Vorsitzende konnte beim Süddeutschen Vereinssymposium der Deutschen Reiterlichen Vereinigung e.V. (FN) Warendorf, zu dem sie mit ihrer Jugendarbeit als „Best Practice-Verein 2012“, im Oktober nach Ansbach eingeladen war, eine allgemein sehr gute und zukunftsorientierte Positionierung für den RuFV Thierhaupten/Ötz e.V., im Vergleich zu Vereinen aus sechs Landesverbänden in Deutschland, feststellen. Kompetente Referenten, Führungskräfte aus den Landesverbänden und die FN Warendorf boten eine interessante Informations- und Diskussionsplattform zur Impulsgebung und Weiterentwicklung an.

Am vor fünf Jahren erarbeiteten Konzept „Verein der Zukunft“ das vier Säulen zur Basis hat, wird vom Reitverein Thierhaupten stark festgehalten und daran ständig gearbeitet. Daraus erschloss sich die Erkenntnis, dass sich der Kreis des Erfolgs und der Weiterentwicklung des Vereins schließen kann, wenn als:

Erste Säule das „Ponyprojekt“ mit Nachwuchsförderung, Gewinnung neuer Mitglieder von Kindes Beinen an, kindgerechter Talentförderung mit Empatie. im Sinne von heiltherapeutischem Reiten, Breitensportwettbewerbe und Einbeziehen der Eltern. Es wird immer wichtiger, sich der Aufgabe zu stellen, soziale und gemeinschaftsfördernde Werte zu vermitteln und über mehr Empathie bei Kindern und Pferden nachzudenken und dies auch umzusetzen. Auch Grundwerte der Natur und Umweltgedanken gehören als Chance zu diesem riesigen Spektrum.

Als zweite Säule hilft das „Veranstaltungskonzept“ für Firmen, Sponsoren und Selbständige dem Verein.

Die dritte Säule „Eventkonzept“ (Event Group) steht für die Förderung des Potentials ehrenamtlicher Helfer, der Gemeinschaftsförderung und der Geselligkeit. Die daraus entstehenden Erlöse aus etwaigen Unternehmungen können den sportlichen Aktivitäten ebenfalls unter die Arme greifen.

Die vierte Säule „Wettbewerbe“ kann dann letztlich erfolgreich als Organisationsplattform für Turniere, Wettbewerbe, Seminare, Jugendausbildung und Talentförderung auftreten.

So startete mit verschiedenen Lehrgängen aus Dressur, Springen und Western der Pferdesportverein in das Jahr 2012. Auch für die Jugend wurde ein individuelles, reitsportliches Seminar mit Sylvia Maier angeboten und in einem Vortrag von Susanne Bruckner konnte die „Innere Mitte – Reiten vor dem Reiten“ als Angebot beim „Jugendstammtisch“ gefunden werden.

Der Fasching wurde nicht vergessen und mit lustigem Faschingstreiben bei Musik und Tanz kam der gesellige Teil als Jahresauftakt nicht zu kurz. Der Jugendtag mit Jugendwahl und die Jahreshauptversammlung wurden im Februar und März durchgeführt. Der erste Reitertag im neuen Jahr wurde für die Volkshochschule Donauwörth angeboten. Die Reitertage erfreuen sich größter Beliebtheit. Immer mehr Vereine und Institutionen fragen diesbezüglich an. Es gibt Kinder die sich schon zum 4. Mal angemeldet haben.

Für das neue Turnierjahr, deren Vorbereitungen schon im Vorjahr begannen, wurde eifrig gearbeitet, so dass das Dressur- und Springturnier an Pfingsten erfolgreich durchgeführt werden konnte. Die zahlreichen und begeisterten Besucher konnten einem interessanten und hoch qualifizierten Wettbewerbsgeschehen, von der Führzügelklasse bis zur Spitzenprüfung mit viel Spannung beiwohnen.

Das Budget für sämtliche Turniere, wie das Dressur- und Springturnier, VWB-Westernturnier im Juni und das Vielseitigkeitsturnier im Juli war von der 1. Vorsitzenden Hildegard Steiner und ihrem Team sorgfältigst geplant und besprochen worden, so dass trotz der immer schwieriger werdenden Finanzierung von Turnieren die Rechnung am Ende zufrieden stellend aufging. Interessierte und treue Sponsoren halfen mit, dass auch Preisgelder für Prüfungen ausgezahlt werden konnten. Immer ein offenes Ohr hatte der Veranstalter für Jugend-Qualifikationsprüfungen, wie z.B. die Kreismeisterschaften, den Nürnberger Burgpokal und Bayerische Junioren Cup in der Vielseitigkeit.

Nachwuchsförderung und Jugendförderung wird vom RuFV Thierhaupten/Ötz e.V., wie schon erwähnt, sehr ernsthaft betrieben. Dazu gehören Reitertage für Kindergärten, Grundschulen, Ferienprogrammtage, auch Vorträge über die Ponygruppe, durch die „Ponyprojekt-Leiterin H. Steiner, um auch andere Vereine für diese kindgerechte Art der Ausbildung zu begeistern. Angeboten wird Reitunterricht für Kinder ab 3 Jahren (Reiterzwerge), Longenunterricht, Einzel- und Gruppenunterricht mit individuellen Schwierigkeitsgraden. Stolz ist der Verein auf die 16jährige Sabine Miller. Sie ritt wiederum erfolgreich in diesem Jahr und konnte mit einem erreichten 2. Platz ihre Berufung in den Ponykader bestätigen. Mit „Silber“ freute sich das Vereinsmitglied und Jugendsprecherin Sabine über ein erfolgreiches Turnierjahr. Bei der Kreismeisterschaft belegte sie den 4. Platz bei den Kreismeisterschaften Augsburg Land.
Für Erwachsene gibt es verschiedene Ausbilder, die je nach Disziplin zur Verfügung standen.

Im Breitensportbereich wurde der Wanderritt im Juni gut angenommen. Von der Heimatanlage, der Reitanlage Meir in Thierhaupten ausgehend, ging es 20 km durch das schöne Lechtal, um dann beim gemütlichen Mittagsmahl und der Pokalverleihung den Abschluss zu finden.

Immer ein besonderes Erlebnis ist das Vielseitigkeitsturnier, das vom Verein und der Reitanlage Meir zum 6. Mal im Juli abgehalten wurde. Die Kombination der Prüfungen in Dressur, Springen im Parcour und Springen im Gelände stellt einen besonderen Unterhaltungswert nicht nur für Pferdesportler dar. Von der Dressurprüfung, dem Springen im Parcour, der Führzügel-Cross-Country-Prüfung der Kleinsten, bei der die Führer meist mehr zu Schnaufen haben als die Reiter, bis hin zum wilden Galopp über die Geländestrecke zeigte diese Veranstaltung ein großes Spektrum des Pferdesports.

Im August bot die Ponygruppe mit dem Ferienprogramm der Marktgemeinde Meitingen nochmals zwei Reitertage an. Hildegard Steiner mit ihrem Team war wiederum ehrenamtlich tätig. Das Honorar wird zugunsten der Ponygruppe „Kinder mit Pferden stark machen“ sein.

Zum „Schwäbischen Dressurreitertreffen 2012“ des Reitverbandes Schwabens im Oktober fanden sich die Dressurreiter ein. Für einen kompetenten Vortrag „Kürreiten und Kürrichten“ konnte Katrina Wüst gewonnen werden.

Das Jahr neigt sich dem Ende zu. Wie schon einige Jahre vorher wird auf dem „Engerlmarkt“ (Weihnachtsmarkt) im Kloster Thierhaupten am zweiten Adventssonntag, nachmittags, die Shetty-Ponys Jenny und Scarlett, Kleinkinder weihnachtlich erfreuen.
Für Vereinsmitglieder, Stalleinsteller der Reitanlage Meir, deren Verwandte und Freunde gibt es am 8. Dezember zum Ausklang des Jahres ein besinnliches Beisammensein.

Natürlich hat der Reitsportverein bereits für das Jahr 2013 ein attraktives Jahresprogramm geplant. Neben einem neuen Hallenspringturnier von der Klasse E bis zur Klasse M* am 23./24.März, das nicht nur als Einstiegs- und Übungsturnier für die kommende Turniersaison gedacht ist, dem großen Dressur- und Springturnier an Pfingsten und dem traditionellen VWB-Westernturnier am 22. Juni, wird es eine neue Herausforderung für den Verein, das Bayerische Landesponyturnier geben. Über 1000 Starts von Jugendlichen bis 16 Jahren, aus ganz Bayern werden erwartet und werden drei Tage lang, vom 9.-11. August 2013 ihr Können an Dressur (E-L), Springen im Parcour (E-M*) und Springen im Gelände €, sowie Dressur-Mannschaft (E-A) zeigen können. Besucher zu diesem landesweiten außergewöhnlichen Turnier sind herzlich willkommen. Für das Wohl der Besucher wird bestens gesorgt.

Auch Fremdveranstalter haben bereits ihre Termine auf der Reitanlage Meir gebucht und sorgen für weitere interessante Attraktionen. Am 10.-12. Mai gibt es das „PHCG-Paints United Westernturnier“ und vom 2. bis 4. August zum 2. Mal die Bayerischen Meisterschaften, das „PHCG-Bayern-Paint-Westernturnier“.
Der 8. und 9. Juni gehört der Voltigierdisziplin, dem Turnier des Augsburger Pferdesportvereins. Auch der 26.-27. Oktober steht im Zeichen dieser ästhetischen, akrobatischen Disziplin des Reitsports, die die Pferdefreunde Donau-Lech als Turnierveranstaltung präsentieren werden.

Eine Weihnachtsfeier des Reitvereins Thierhaupten/Ötz e.V. wird das Veranstaltungsjahr 2013 beschließen.
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Regionalmagazin meitinger | Erschienen am 18.12.2012
1 Kommentar
20.284
Tanja Wurster aus Augsburg | 29.11.2012 | 09:50  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.