Anzeige

Neues Leben in der Pfarrbücherei

Das Büchereiteam mit Bürgermeister Manfred Schafnitzel (links), Kirchenpfleger Martin Koch, Diözesanbibliothekar Peter Hart und Pfarrer Norman D´Souza.
Das Lesen wieder mehr in den Mittelpunkt stellen
Büchereiteam trifft sich mit Vertretern der politischen Gemeinde und der Kirche

Ellgau: rogu
Seit vielen Jahren gibt es in Ellgau eine Pfarrbücherei. Im Jahr 2018 machte sich ein siebenköpfiges Büchereiteam unter der Leitung von Literaturpädagogin Elisabeth Wagner-Engert daran, die Bücherei neu zu beleben und für den Leser auch interessanter zu gestalten. So sind in der „Katholisch-öffentlichen Bücherei Ellgau“ Sachbücher, Romane, Kinderbücher, Zeitschriften und Spiele vorhanden, die entdeckt, ausgeliehen, gelesen und gespielt werden wollen. Das Büchereiteam erwartet seine Besucher donnerstags und am Sonntag nach dem Gottesdienst. Bei einem Treffen mit dem Büchereiteam, Pfarrer Norman, Bürgermeister Manfred Schafnitzel und Rosmarie Gumpp als Vertreterin des Gemeinderates sowie Martin Koch von der Kirchenverwaltung zeigte Elisabeth Wagner-Engert in einer Power-Point-Präsentation das Jahr 2018 auf. So stehen im Pfarrheim Ellgau über 1361 Medien zur Ausleihe parat, in 2018 fanden 1006 Entleihungen statt und 124 regelmäßige Benutzer kommen in die Pfarrbücherei, die Mitglied im Michaelsbund ist. Die sieben Frauen des Büchereiteams haben ehrenamtlich im vergangenen Jahr 2018 rund 500 Stunden Zeit in die Bücherei investieret, sie bieten wöchentlich zwei Ausleihzeiten an, lesen, recherchieren und kaufen Bücher, beraten die Leser und schaffen Kontakte. Bürgermeister Manfred Schafnitzel würdigte in einer kleinen Laudatio die Arbeit des Büchereiteams, auch Pater Norman, der Leiter der Pfarreiengemeinschaft Nordendorf-Westendorf fand lobende Worte. Die Gemeinde Ellgau unterstützte die neue Ausstattung der Bücherei und wird auch in Zukunft einen jährlichen Zuschuss gewähren. Kirchenpfleger Martin Koch stellt mit seiner Kirchenverwaltung die Räume zur Verfügung und sorgt auch für die Instandhaltung, so dass eine gute gemeinsame Trägerschaft zwischen der Pfarrei St. Ulrich und der politischen Gemeinde besteht. Die Bücherei Ellgau beteiligt sich alljährlich am Ferienprogramm, hält einen Buchsonntag ab, bietet Spielenachmittage an, ist ein Begegnungsort für Asylbewerber, lädt zu Vorlesestunden und Buchvorstellungen ein, pflegt den Kontakt mit der Grundschule am Ort und auch dem Kindergarten und entführt in das generationenübergreifende Erzählcafé. Das Büchereiteam freut sich auf viele kleine und große Besucher, die gerne in Büchern und Zeitschriften schmökern, die sich aber auch gerne über gelesene Bücher austauschen wollen. Beim Treffen anwesend war auch Diözesanbibliothekar Peter Hart (Michaelsbund der Diözese Augsburg), der den Anwesenden wertvolle Tipps und Ratschläge geben konnte.

Öffnungszeiten:
Donnerstag, 16:30 Uhr bis 18:00 Uhr
Sonntag: jeweils nach dem Gottesdienst.
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.meitinger | Erschienen am 02.03.2019
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.