Anzeige

Eine besondere Adventsfeier

Die jungen Sängerinnen und Sänger unter der Regie von Andrea Halder hießen ihre Gäste herzlich willkommen.
An der Mittelschule Meitingen feiern behinderte und nicht behinderte Menschen
Meitingen: rogu
Emsig werkeln die Buben und Mädchen der Ganztagesklasse 5a in der Mensa der Mittelschule Meitingen. Da heißt es die Tische zusammenzustellen, eine adventliche Dekoration zu platzieren und Teller mit weihnachtlichem Gebäck zu füllen. Fachoberlehrerin Maria Christi kocht in der Zwischenzeit den Punsch. Inzwischen sind die Gäste aus Kloster Holzen angekommen. Im Rahmen des Faches „Werteerziehung“ haben sich die Schülerinnen und Schüler mit ihren Lehrerinnen Sabine Eltschkner und Rebekka Pandel besonders auf diese Adventsfeier mit behinderten Menschen vorbereitet. Für den musikalischen Part zeichnete Lehrerin Andrea Halder mit ihrer Gitarre verantwortlich. Die 5a spielte und las die Nachdenkgeschichte „Die Bewohner von Swabedoo“, die Rebekka Pandel eingeübt hatte. Sabine Eltschkner und einige Schüler setzten die Geschichte „Das kleine Licht“ szenisch um. Auf Orffinstrumenten unter der Regie von Andrea Halder erfreuten einige Kinder mit musikalischen Beiträgen und gerne wurde auch miteinander gesungen. Konrektorin Rosmarie Gumpp zeigte sich über das gute Miteinander von behinderten und nicht behinderten Menschen beeindruckt. Werkstattleiter Bernhard Christi bedankte sich bei den Gastgebern für diese besondere Einladung. Im Werteunterricht, der an der Mittelschule Meitingen bayernweit einmalig unterrichtet wird, wurden die Jungen und Mädchen auf den Umgang und die Begegnung mit Behinderten vorbereitet. Dass diese Vorbereitung bestens gelungen ist, zeigte sich im unkomplizierten Miteinander dieser adventlichen Feier.
2
2
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
1 Kommentar
54.419
Werner Szramka aus Lehrte | 29.12.2016 | 09:58  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.