Anzeige

Die "Heiligen Drei Könige" kamen noch einmal

Kinder und Eltern feiern gemeinsam Gottesdienst. (Foto: Gundula Thalhofer)
Kleinkindergottesdienst in Ellgau gefeiert
Ellgau: rogu
Das Organisations-Team Gundula Thalhofer, Claudia Jung und Simone Götzfried freute sich über die Teilnahme von 15 Kindern und 11 Erwachsenen beim Kleinkindergottesdienst in der Ellgauer St. Ulrichskirche. Mit Erzählfiguren wurde den staunenden kleinen Mitfeiernden und ihren Begleitern die Geschichte der heiligen drei Könige Kaspar, Melchior und Balthasar nahegebracht. Sie brachten dem Jesuskind wertvolle Geschenke: Gold, Weihrauch und Myrrhe. Auch Maria, die Mutter Jesu, wollte den hohen Gästen, die eine weite Reise hinter sich hatten, etwas schenken. So nahmen sie Stroh mit zur Erinnerung, in welche Einfachheit Jesus hineingeboren wurde. Kohle gehörte ebenfalls zu den Geschenken in Anbetracht an die Wärme und das Licht, das von diesem Neugeborenen ausging und sie nahmen auch Wolle mit sich auf den Weg, weil sich Jesus zuerst den Hirten und nicht den Königen zeigte. Beim Kleinkindergottesdienst erzählten die drei Könige von ihrem Traum, der sie warnte, nicht mehr zu König Herodes zu gehen. Zur kirchlichen Feier gehörten auch Fürbitten und das gemeinsam gesprochene Vaterunser. Gundula Thalhofer begleitete die gesungenen Lieder auf dem Keyboard. Nach dem Gottesdienst fand noch Begegnung bei Wasser, Saft, Kaffee und frisch gebackenen Waffeln statt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.