Anzeige

Der gesegnete Krautbund soll Mensch und Tier beschützen

Eine bunte Pracht unsere 98 Kräuterbüschel.
Kräuterbüschel gesegnet
Ellgau: rogu
Kaplan Sanoj segnete am Ende der sonntäglichen Eucharistiefeier die Kräuterbüschel, die anschließend für eine freiwillige Spende mitgenommen werden durften. In St. Ulrich in Ellgau fand die Kräutersegnung nicht wie üblich am 15. August zu Mariä Himmelfahrt statt, sondern erst am Sonntag nach dem Marienfeiertag. 15 Frauen banden im Hof der Familie Stuhler rund 100 Krautbuschen zusammen. Dem Krautbund wird eine heilende Wirkung zugeschrieben. Aufgehängt im Haus oder im Stall soll er Mensch und Vieh das Jahr über vor Krankheiten bewahren. Der Pfarrgemeinderat wird entscheiden, was mit dem Erlös von 470 Euro geschehen wird.
3
2
1
3
3
1
2
2
6
Diesen Mitgliedern gefällt das:
4 Kommentare
4.996
Jürgen Daum aus Duisburg | 19.08.2019 | 21:13  
21.009
Rosmarie Gumpp aus Ellgau | 19.08.2019 | 21:22  
7.787
Günther Gramer aus Duisburg | 20.08.2019 | 09:13  
60.943
Werner Szramka aus Lehrte | 20.08.2019 | 12:52  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.