Anzeige

Heuernte einmal "ganz" anders

Mit den Kindern traditionell "Heu gemacht"

Nordendorf: rogu
Jakob und Ferdinand sind stolze Besitzer eines Hasen und dieser Hase braucht sein Futter. Deshalb holten ihre Eltern Renate und Norman Grundgeir ihre alten Gerätschaften aus dem Schuppen. Mit dem Messerbalken erfolgte der Grasschnitt, anschließend wurde das gemähte Gras mit dem Gabelheuwender mehrmals umgedreht. War das Heu trocken, musste es mit dem Heurechen zu sogenannten "Schlauen" gerecht und mit der Hand aufgeladen werden. Nach vollbrachter Arbeit sind Norman, Renate, Jakob und Ferdinand Grundgeir stolz auf ihr Fuder Heu. Übrigens: Der Hase wird lange davon zehren können.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.